11.08.2017 Passau

Wegen unerlaubter Prostitution

Strafe nicht bezahlt – Ungarin geht in Haft

Handschellen
Foto: Michael Hopper
In der Nacht zum Donnerstag, 10. August, wurde im Rahmen der Grenzkontrollen eine 32-jährige Ungarin wegen eines offenen Haftbefehls festgenommen.

Die Bundespolizei kontrollierte die Frau auf der Autobahn A3 bei Rottal-Ost. Bei der Überprüfung ihrer Personaldaten wurde eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Stuttgart festgestellt. Diese hatte die Frau wegen unerlaubter Prostitution zu einer Geldstrafe von 900 Euro oder Ersatzfreiheitsstrafe von 30 Tagen verurteilt. Da der offene Geldbetrag nicht bezahlt werden konnte, wurde sie in die Justizvollzugsanstalt Regensburg eingeliefert.

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: