16.02.2017 Finsterau

Heute sind Langstreckenläufe der langen Distanz dran

Staffelrennen bei der WM in Finsterau

Ein Wechsel der siegreichen Staffel aus Frankreich, erst wenn der vorige Läufer die Ziellinie überquert hat, dürfen die nächsten Läufer starten.
Foto: Kaulich
Am vierten Wettkampftag der 12. World Para Nordic Skiing Championships in Finsterau wurden Staffel-Rennen ausgetragen.

Dabei dominierte die Mixed-Staffel der Ukraine (zwei Männer, zwei Frauen) über vier mal 2,5 km deutlich und holte überlegen den Sieg in der sehr guten Laufzeit von 26:56,5 Minuten. Schweden nutzte die Möglichkeit, Staffelmitglieder zweimal einzusetzen und lief statt mit vier Läufern nur mit Helene Ripa und Zebastian Modin/Begleitläufer Johannes Andersson. In dieser Besetzung holten sie sich Silber in 27:17,5 Minuten vor der Mannschaft von Weißrussland in 28:12,3 Minuten. Die deutsche Mannschaft mit Clara Klug/Martin Haertl, Steffen Lehmker. Andrea Eskau und Nico Messinger/Christian Winker konnte die Form der Vortage nicht mehr zeigen und belegte den vierten Platz in der Gesamtzeit von 28:49,3 Minuten.

 

In der „offenen“ Staffel war es als Überraschung zu verzeichnen, dass die Mannschaft aus der Ukraine bei der sonst gezeigten Stärke lediglich einen vierten Platz erlaufen konnte. Klarer Sieger wurden die Franzosen, bei denen Benjamin Daviet zweimal die Strecke absolvierte, in 23:55,9 Minuten vor der Mannschaft aus Norwegen in 24:19,7 Minuten und Kanada in 24:53,4 Minuten.

 

Am heutigen Donnerstag, 16. Februar, werden die Langstreckenläufe der langen Distanz ausgetragen von 12 km bis 20 km ausgetragen.

Autor: pm/jg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: