19.04.2017 Passau

Zahl bleibt zum Vorjahr stabil

Sommersemester startet mit 11.477 Studierenden

Uni Passau
Foto: Martin Bauer
11.477 Studierende besuchen ab 24. April die Vorlesungen an der Universität Passau, für 807 von ihnen ist es das erste Fachsemester.

Damit bleibt die Anzahl der Studierenden im Vergleich zu den vorherigen Semestern stabil. Die Zahl der internationalen Studierenden ist erneut gestiegen, ebenso die Zahl der Masterstudierenden. 1.117 Studierende besitzen einen ausländischen Pass. Der relative Anteil internationaler Studierender an der Gesamtzahl erhöht sich damit auf 9,7 Prozent (Sommersemester 2016: 8,2 Prozent).

 

Erneut zugenommen hat auch die Zahl der Masterstudierenden: Sie liegt 10 Prozent höher als im vergangenen April bei nun 1.859. Der Anteil der männlichen Studierenden ist leicht gestiegen und liegt bei 39,8 Prozent. „Wir freuen uns darüber, hervorragende Kandidatinnen und Kandidaten für ein Studium an der Universität Passau gewonnen zu haben“, sagt Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth. Besonders nachgefragt seien in diesem Semester die Bachelorstudiengänge Medien und Kommunikation sowie Informatik.

 

Auf Bitte der Staatsregierung werde die Universität Passau die Studierendenzahlen in den Lehramtsstudiengängen, insbesondere für Grund- und Mittelschule, ab dem Wintersemester 2017/18 gezielt ausbauen. Bei den vorliegenden Zahlen handelt es sich noch um vorläufige Angaben zu Semesterbeginn.

 

Die Übersichten zu Kopfzahlen und Staatsangehörigkeit sowie eine Übersicht zur Herkunft nach Bundesländern stellen wir auch unter dem Link http://www.uni-passau.de/universitaet/universitaet-im-ueberblick/zahlen-daten-fakten/ bereit.

Autor: pm/jg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: