Die Wochenblatt App
15.09.2012 Passau

Polizei bittet um Zeugenhinweise

So brutal wurde die 82-Jährige in Passau ausgeraubt


In Passau wurde eine Rentnerin am Freitagnachmittag bei der Geldabhebung beobachtet und kurz vor ihrer Wohnung ausgeraubt. Die Kripo Passau bittet um Zeugenhinweise.

Die 82jährige Rentnerin hob im Postbankcenter in der Nikolastraße 1000 Euro ab und ging dann zum zentralen Busbahnhof (ZOB), um von dort mit dem Linienbus nach Hause zu fahren. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde die Frau bereits im Postbankcenter von bislang unbekannten Männern, laut Polizei „möglicherweise Ausländern", beobachtet, die ihr dann im Bus folgten und gegen 16 Uhr mit ihr in der Nähe ihrer Wohnung in der Waldschmidtstraße ausstiegen.

 

Kurz vor dem Wohnanwesen der Frau packten die beiden Männer sie von hinten und versuchten ihr die Handtasche zu entwenden. Dabei verfing sich die Tasche an der Schulter der Frau und die Männer zerrten so stark an Tasche, dass die Überfallene nach hinten zu Boden fiel. Trotzdem hielt die Frau ihre Tasche weiter fest und die Männer schleiften die Frau mehrere Meter über den Gehweg, bis sie ihre Tasche losließ.

 

Die beiden Räuber flüchteten dann zu Fuß mit ihrer Beute. Die Großfahndung der Passauer Polizei nach den Räubern blieb bislang ohne Erfolg. Die Überfallene erlitt Prellungen und Schürfwunden. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Klinikum verbracht.

 

Die Kripo Passau hat die Sachbearbeitung übernommen und bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung zu Ermittlung der Täter. Es handelte sich um zwei Männer, ca. 20 Jahre alt und wahrscheinlich Ausländer. Sie trugen minderwertige bzw. abgetragene Kleidung. Einer von ihnen dürfte etwa 180 cm groß sein. Die Männer müssten seit der Geldabhebung in der Postbank mehr oder weniger auffällig hinter der Frau her gewesen sein.

 

Hinweise bitte an jede Polizeidienststelle oder an die Kripo Passau (Tel.: 0851/95110)