Die Wochenblatt App
08.06.2012 Passau

Alter schützt vor Drogen nicht

Schleierfahnder finden bei 71-Jährigem rund 80 Gramm Heroin

Polizei Polizeiauto
Foto: Christa Latta
Schleierfahnder konnten am Donnerstag auf der A 3 bei einem Fahrzeugführer rund 75 Gramm Heroin sicherstellen. Bei seiner Begleiterin fanden sie - im BH versteckt - weiteres Rauschgift. Die Staatsanwaltschaft Passau beantragte die Haft für den 71-jährigen Mann.

Schleierfahnder überprüften am Donnerstag auf der A 3 bei der Rastanlage Donautal den 71-jährigen Lenker eines Klein-Lkw aus Köln. Unter dem Fahrersitz fanden die Beamten eine Tüte mit 15 braunen Klumpen. Bei einem Schnelltest stellte sich heraus, dass es sich dabei um rund 75 Gramm Heroin handelte. Die Beifahrerin des Mannes, eine 36-jährige Frau, hatte ebenfalls Rauschgift dabei – und zwar im Büstenhalter versteckt. Hier konnten die Fahnder fast vier Gramm Heroin sicherstellen. Beide Personen wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht.

 

Bei Vernehmungen gab der Mann zunächst an, nicht zu wissen, wie das Rauschgift unter seinen Fahrersitz gekommen sei. Er legte jedoch im weiteren Verlauf ein Geständnis ab und gab an, das Rauschgift in Holland besorgt zu haben und es in den Raum Köln weitertransportieren zu wollen. Die Staatsanwaltschaft Passau beantragte für den 71-Jährigen die Untersuchungshaft, die ein Ermittlungsrichter bei der Vorführung am Freitagvormittag auch bestätigte. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, die Frau wurde nach Abschluss aller erforderlichen Maßnahmen entlassen.