28.09.2017 Hauzenberg

Hinweise gesucht:

Polizei Hauzenberg meldet mehrere Unfälle

Blaulicht
Pressebericht der Polizeiinspektion Hauzenberg:

Unfall mit 7.000 Euro Sachschaden

Am Mittwochnachmittag, gegen 17.40 Uhr, befuhr ein 79-jähriger Österreicher in Breitenberg die Gegenbachstraße in östliche Richtung. An der Einmündung zur Passauer Straße wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Pkw, der die Passauer Straße in südwestliche Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei ein Schaden von zirka 7.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. 


Unfallflucht: Hinweise gesucht

Am Mittwochnachmittag wurde eine Unfallflucht angezeigt, die sich bereits über das letzte Wochenende ereignet hatte. Der Geschädigte hatte erst am Sonntagabend festgestellt, dass sein Wagen, ein weißer Mazda CX 5, vorne rechts massiv beschädigt worden war. Der Kotflügel und der Außenspiegel waren angefahren worden. Der Schaden beläuft sich auf zirka 3.000 Euro. Da der Geschädigte auch nicht genau weiß, wo denn der Unfall passierte, weil das Auto an dem Wochenende an mehreren Stellen in Hauzenberg, aber auch in Thyrnau stand, werden nun Zeugen gesucht, die das Unfallgeschehen eventuell beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Hauzenberg unter Tel. 08586/9605-0. 


Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am Mittwochnachmittag, gegen 16.45 Uhr, befuhr eine 19-Jährige aus Sonnen mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2128 von Hauzenberg in Richtung Penzenstadl. Etwa auf Höhe der Abzweigung in Richtung Kramersdorf kamen ihr ein unbekannter Pkw und ein unbekanntes Motorrad entgegen. Nachdem der Motorradfahrer kurz hinter dem vor ihm fahrenden Pkw hervorfuhr, um eventuell zu überholen, erschrak sie - ihren Angaben nach - so stark, dass sie automatisch etwas nach rechts auswich. Hierbei streifte ihr Wagen die dortige Leitplanke. Der Pkw und auch die Leitplanke wurden beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1.500 Euro.

 

Unfall in Büchlberg

Bei der Polizei in Hauzenberg wurde am Mittwochnachmittag ein Unfall gemeldet, der sich gegen 15.35 Uhr auf der Staatsstraße 2128 zwischen Hutthurm und Büchlberg ereignet hatte. Eine junge Pkw-Fahrerin fuhr mit ihrem Auto hinter einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine. Nach ihren Angaben wurde eventuell ein Stein oder Ähnliches aufgewirbelt und gegen die Motorhaube des Wagens geschleudert. Hierbei entstand ein Schaden von zirka 500 Euro. Der Halter der Arbeitsmaschine konnte telefonisch erreicht werden und setzt sich mit der Geschädigten in Verbindung.

 

Mann verletzt sich bei Waldarbeiten 

Am Donnerstagvormittag, gegen 9.25 Uhr, führte ein polnischer Forstarbeiter in einem Waldstück zwischen Mitterwies und Schulerbruch  bei Hauzenberg Baumfällarbeiten durch. Dazu schnitt er mit einer Motorsäge einen schräg stehenden Baum um. Beim Umfallen drehte sich dieser und traf den Geschädigten am linken Bein. Dadurch kam der Arbeiter zu Fall und zog sich eine Verletzung am Sprunggelenk und eventuell auch an der Wirbelsäule zu. Er wurde von der FF Wotzdorf geborgen und kam ins Krankenhaus. Der Arbeiter trug Schutzkleidung. Ein Fremdverschulden dürfte nach ersten Erkenntnissen ausscheiden. 

 

Radfahrer gestürzt

Am Donnerstagvormittag, gegen 9.25 Uhr, fuhr eine ältere Österreicherin mit ihrem Fahrrad den Radweg in Obernzell entlang. Beim Wechsel von der Fahrbahn wieder auf die Radspur, setzte sich das Vorderrad am Randstein und sie stürzte. Dabei verletzte sie sich am Arm und im Bauchbereich. Sie wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Ein vorsorglich verständigter Rettungshubschrauber musste nicht mehr eingreifen.  Ein Fremdverschulden dürfte aufgrund von neutralen Zeugenaussagen ausscheiden.
 

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: