27.09.2017 Wegscheid

Musste vor Ort gesprengt werden:

Pilzesammler findet Mörsergranate aus Zweitem Weltkrieg

Am Rand eines Waldstücks bei Kappel wurde eine Granate gefunden
Foto: Polizei Hauzenberg
Pilzesammler meldet Fund einer Fliegerbombe am Rand eines Waldstücks bei Kappel.

Am Dienstagabend, gegen 17.30 Uhr, entdeckte ein Anwohner, der in der näheren Umgebung seines Anwesens nach Pilzen suchte, am Waldrand einen Gegenstand, der wie eine alte Fliegerbombe aussah. Er verständigte die Polizei, die ihrerseits ein Foto fertigte und sich vom Sprengkommando beraten ließ. Dabei wurde festgestellt, dass es sich um eine amerikanische Mörsergranate aus dem II. Weltkrieg handelte. Außerdem stellte der Fachmann bereits am Foto fest, dass der Sicherungsstift nicht mehr vorhanden war. 

 

Aus diesem Grund wurde die Munition vor Ort belassen und die Örtlichkeit abgesperrt. Das Sprengkommando kam heute Morgen vor Ort und musste die tatsächlich nicht mehr gesicherte Granate vor Ort sprengen, da ein Transport zu gefährlich gewesen wäre. Dazu grub man in der angrenzenden Wiese ein zirka ein Meter tiefes Loch und legte die Granate vorsichtig dort ab. Die Sprengung erfolgte dann aus sicherem Abstand.
 

Sprengkrater der alten Fliegerbombe
Bild(er) ansehen
Sprengkrater der alten Fliegerbombe

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: