21.04.2017 Passau/Bayern

Politik

Passauer Politikwissenschaftler rechnet mit Seehofers Kandidatur bei der Landtagswahl 2018

Horst Seehofer
Foto: Ursula Hildebrand
Der Passauer Politikwissenschaftler und frühere Direktor der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, Prof. Heinrich Oberreuter, geht davon aus, dass Horst Seehofer 2018 erneut als Ministerpräsident antreten wird.

Oberreuter sagte, am Freitagmittag, 21. April, dem Bayerischen Rundfunk (Bayern 1/Regionalnachrichten Niederbayern/Oberpfalz), Seehofer habe "keine andere Wahl", als weiterzumachen, da es in der CSU derzeit keine Alternative zu ihm gebe.

 

"Wenn er jetzt verzichten würde, dann wäre eine der Voraussetzungen, dass man eine Personalentscheidung getroffen hätte, die einen sanften Übergang ermöglicht. Tatsache ist aber, dass dieser sanfte Übergang nicht möglich ist, weil im Augenblick die CSU und vor allem die Kontrahenten nicht in der Lage sind, sich zu einigen", sagte Oberreuter. Das gelte auch für den Parteivorsitz. Die CSU sei schlecht beraten, jemanden nach einem Konflikt ins Amt zu heben. "Wir haben im Herbst Bundestagswahlen und ein Jahr später Landtagswahlen. In einer solchen Zeit wechselt man nicht die Führung", sagte Oberreuter. Am Montag will Horst Seehofer bekanntgeben, ob er 2018 erneut als Ministerpräsident antritt. 

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: