11.06.2015 Waldkirchen

Welle der Empörung in Waldkirchen:

Kankenhaus soll aufgelöst werden!

Krankenhaus Waldkrichen
Foto: Privat
Gutachten stellt das Waldkirchener Krankenhaus in Frage. Bürgermeister Pollak geht auf die Barrikaden.

Schwerer Schlag für die Stadt Waldkirchen: Heute Vormittag, 11. Juni, wurde das lang erwartete Struktur-Gutachten zur Zukunft der drei Krankenhäuser der „Kliniken am Goldenen Steig gGmbH" im Landkreis Freyung-Grafenau vorgestellt. Darin wird empfohlen, dass Krankenhaus Waldkirchen aufzulösen. Für Bürgermeister Heinz Pollak ein Unding – er geht auf die Barrikaden. Und mit ihm ganz Waldkirchen. Die Empörung ist groß – der Kampf um den Erhalt des Krankenhauses beginnt.

 

In einer Pressemeitteilung schreibt Bürgermeister Pollak:

Das Waldkirchner Krankenhaus hat sich über die 60 Jahre seines Bestehens am jetzigen Standort einen hervorragenden Ruf nicht nur bei der Waldkirchner Bevölkerung, sondern in der gesamten Region erworben. Nicht nur der südliche Landkreis Freyung-Grafenau, sondern auch der nördliche Landkreis Passau profitiert vom Krankenhausstandort Waldkirchen. Beste medizinische Betreuung nahe bei den Menschen, diese Kombination hat dazu geführt, dass beispielsweise im letzten Jahr das Waldkirchner Krankenhaus von 4.331 Patienten stationär und von 4.885 Patienten ambulant in Anspruch genommen wurde. Brandaktuell wird dem Krankenhaus Waldkirchen beispielsweise schriftlich attestiert, dass es als zertifiziertes Endoprothetikzentrum höchste Standards im Bereich Gelenkersatz gewährleistet. Das Krankenhaus genügt im Übrigen auch in allen anderen Leistungsbereichen höchsten Ansprüchen.

Wenn jetzt das Krankenhaus Waldkirchen in Frage gestellt wird, dann wird schnelle, kompetente und jederzeit präsente Versorgung für die Bevölkerung in Frage gestellt. Dagegen werden wir uns in Waldkirchen mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr setzen. Am Bestand des Waldkirchner Krankenhauses innerhalb der Kliniken des Landkreises darf nicht gerüttelt werden. Da lassen wir uns nicht beugen! Das Wohl der Bevölkerung muss Vorrang vor wirtschaftlichen Überlegungen haben!


Bereits heute Abend wird der Stadtrat zu einer öffentlichen Versammlung in das Waldkirchner Rathaus geladen, um die Schritte zu überlegen, die gegangen werden müssen, um den Bestand des Waldkirchner Krankenhauses zu sichern.
 

Autor: st/pm

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: