11.08.2017 Passau

Für Kids, die nicht in den Urlaub fahren können!

OB Dupper besucht das Spielmobil

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links außen)und SJR-Geschäftsführerin Maria Höltl gemeinsam mit Betreuern und Kindern.
Foto: Stadt Passau
Oberbürgermeister Jürgen Dupper besuchte kürzlich das Spielmobil am Spielplatz an der Westerburgerstraße.

Das Stadtoberhaupt wurde von einer Gruppe von Kindern sowie den anwesenden Betreuerinnen und Betreuern um Stadtjugendring-Geschäftsführerin Maria Höltl herzlich in Empfang genommen. Das Spielmobilteam des Stadtjugendrings ist wie im letzten Jahr im Auftrag der Stadt Passau mit dem „mobilen Spielbus“ in vier Passauer Stadtteilen unterwegs.

 

In der nächsten Woche (Montag, 14. August, bis Freitag, 18. August) befindet sich das Spielmobil täglich von 13 bis 17 Uhr im Bschüttpark. In der darauffolgenden Woche (Montag, 21. August, bis Freitag, 25. August) tourt der „mobile Spielbus“ zu seiner letzten Station am Spielplatz an der Grundschule Innstadt.

 

Das Spielmobil soll Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren, die nicht in den Urlaub fahren, eine kostenlose Möglichkeit bieten, spannende und kurzlebige Ferien zu verbringen. Hier werden Bewegungsmöglichkeiten, Spiel und Spaß geboten und die Kreativität gefördert. Gleichzeitig erhalten die Kinder eine Gelegenheit, sich zu treffen, in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen.

 

Ziel der Spielmobilarbeit ist, die Eigeninitiative der Kinder anzuregen sowie ihre Fantasie und Spiellust zu aktivieren. Das Spielmobil ist kein Betreuungsangebot, sondern hat einen offenen Spielcharakter, bei dem die Kinder selber entscheiden, ob sie mitmachen und wann sie kommen und gehen wollen. Die Teilnahme am Spielmobil ist kostenlos und erfolgt ohne Anmeldung. Bei Regenwetter fällt der Spielbetrieb aus.

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: