11.01.2017 Passau

Da geht's zu auf der Rastanlage Donautal West

Lkw-Fahrer hinterlässt dreckiges Klo, wird beleidigt und schlägt zu

Faust, Schlägerei, Schlag, Schläge, schlagen, Rauferei, raufen, Prügelei, prügeln
Ein Angestellter der Rastanlage Donautal West und ein Lkw-Fahrer sind wegen einer ungenügend gereinigten Toilette aneinander geraten.

Am Dienstag, 10. Januar, um 8.30 Uhr befanden sich ein 51-jähriger deutscher Lkw-Fahrer und ein 60-jähriger rumänischer Raumpfleger mit Wohnsitz in Deutschland im Toilettenbereich der Rastanlage Donautal West. Als der Lkw-Fahrer die Toilette verlies, ohne diese zu säubern, titulierte ihn der Raumpfleger als „Arschloch“. Der Lkw-Fahrer reagiert sehr erbost und versetzte dem Raumpfleger einen Stoß mit dem Knie in den Bauch und einen Faustschlag ins Gesicht.

 

Das Fazit für die unsaubere Angelegenheit sind eine Anzeige wegen Beleidigung für den Raumpfleger und eine Anzeige wegen Körperverletzung für den Lkw-Fahrer. Von den Beamten der Verkehrspolizei Passau, die beide Anzeigen aufnahmen, wurden die zwei Streithähne als Beschuldigte vernommen.

Autor: pm/jg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: