Die Wochenblatt App
07.07.2012 Waldkirchen

Freitagabend

Kutschenpferd in Waldkirchen außer Kontrolle!


Am Freitagabend gegen 20.15 Uhr kam es auf dem Marktplatz in Waldkirchen zu einem nicht alltäglichen „Verkehrsunfall".

Ein 67-jähriger Kutscher war mit seinem Gespann auf dem Rückweg von einer Kutschenfahrt. In der Fußgängerzone hielt er zunächst an und ließ seine beiden Fahrgäste aussteigen. Beim Wenden stieß der Kutscher anschließend gegen einen dort aufgestellten Biertisch.

 

Durch das Scheppern des Tisches scheute das Pferd, worauf die Kutsche zur Seite kippte. Das Pferd ging daraufhin durch und zog das Gespann samt Kutscher einige Meter mit. Nachdem das Fuhrwerk einen in unmittelbarer Nähe abgestellten Imbisswagen streifte, ließ der Kutscher die Zügel los und konnte sich so vom Gespann trennen.

 

Das Pferd rannte nun samt Kutsche in Richtung Bahnhofstraße davon. Beim Abbiegen in die Bahnhofstraße streifte das Gespann ein Verkehrszeichen und eine Laterne. Anschließend lief das Pferd die Bahnhofstraße stadtauswärts und rammte, bevor es nach ca. 100 Meter letztendlich zum Stehen kam, ein weiteres Verkehrszeichen.

 

Der Kutscher wurde nach dem Unfall leichtverletzt mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus Freyung eingeliefert. Das ebenfalls verletzte Pferd wurde vom Sohn des Kutschers versorgt. An der Kutsche entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro. Weitere Personen wurden bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt.