09.08.2017 Ruhstorf

21-Jähriger muss sich wegen mehrerer Delikte verantworten

Kennzeichendiebstahl, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis

Polizeiauto
Foto: Ursula Hildebrand
Gleich wegen mehrerer Delikte muss sich ein 21-jähriger Ruhstorfer verantworten, weil er an seinem Wagen gestohlene Autokennzeichen angebracht hatte.

Einem aufmerksamen Passanten fiel am Dienstag auf, dass im Ortsbereich in Ruhstorf ein Pkw parkte, der vorne und hinten verschiedene Kfz-Kennzeichen angebracht hatte. Eine Überprüfung der Polizei ergab, dass alle beiden Kennzeichen bereits im Juni von zwei anderen Pkw abmontiert und entwendet wurden.

 

Die Kennzeichen wurden sichergestellt. Der Auszubildende wird nun wegen mehrerer Delikte angezeigt, unter anderem wegen Kennzeichendiebstahl, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch und nach dem Pflichtversicherungsgesetz. Zu allem Überfluss konnte der Ruhstorfer keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen, weswegen eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis hinzu kommt. 

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: