13.04.2017 Aidenbach

"Interessantes und Unbekanntes aus der Vergangenheit"

Großes Interesse an Ausstellung in Aidenbach

Die Besucher der Ausstellung können viele Originale von historischen Fotos, Büchern und Dokumenten bewundern.
Foto: Verwaltungsgemeinschaft Aidenbach
"Interessantes und Unbekanntes aus der Vergangenheit" erwartete erstmals die Besucher am 7. April bei der Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung im Lesesaal des Aidenbacher Rathauses.

Zur Einstimmung erklang ein Musikstück, das von Heike Schlierf und Sonja Engl-Weber auf Querflöte bzw. Gitarre vorgetragen wurde. Anschließend begrüßte Bürgermeister Karl Obermeier die sehr zahlreichen Besucher, unter denen sich stellv. Bürgermeister, Markträte, Vertreter aus Aldersbach, Kreisheimatpfleger Rudolf Drasch und Heimatforscher Klaus Arndt befanden.

 

Nach einer weiteren musikalischen Darbietung sprach Gisela Stadler einleitende Worte zur Ausstellung: "Ich selbst bin nicht unbedingt ein 'Zahlenfreak' – historische Daten sind ohne Zweifel wichtig und für die Historie unverzichtbar – mich selbst haben jedoch eigentlich immer mehr die Menschen interessiert, die hinter diesen Unterlagen und Berichten stehen." In diesem Sinne ist auch die Ausstellung gestaltet, der historische Unterlagen und Dokumente aus der Zeit ab etwa 1720 zugrunde liegen. Gisela Stadler, verantwortlich für Registratur und das Archiv von Aidenbach, hat von Heimatforscher Helmut Mögele und Transkripteur Dr. Heribert Bögl sehr viel Hilfe erhalten und bedankte sich vielmals dafür.

 

Bei der Sichtung und Bearbeitung der im Archiv vorhandenen Unterlagen sind so viele interessante Akten und Schriftstücke zum Vorschein gekommen, dass es Frau Stadler motiviert hat, diese Ausstellung vorzubereiten. Für die Möglichkeit, sich mit dem Aidenbacher Archiv zu beschäftigen, dankte sie Bürgermeister Obermeier daher ganz herzlich. In ihrer Rede wies sie abschließend auf allerhand Besonderheiten hin, die die Besucher entdecken können.

 

Der Abend klang mit Musik, Erinnerungsaustausch über die "gute alte Zeit" und vielen netten Gesprächen aus. Die Ausstellung "Interessantes und Unbekanntes aus der Vergangenheit" im Lesesaal ist zu Rathausöffnungszeiten wochentags noch bis 5. Mai geöffnet.

Autor: pm/jg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: