15.11.2016 Vilshofen

Kabarett, Musik und Schmankerl an einem Abend:

Gremess-Gaudi mit Grantler Dodngraber, dem Drutscherl und musikalischem Schleudergang!

Gremess-Gaudi im Wolferstetter-Keller Vilshofen am 10., 17. und 18. Februar 2017
Foto: Josef Kerschhackl
Mix aus Theater, Kabarett und Wirtshausmusik im Wolferstetter-Keller Vilshofen - Zusatzvorstellung am Sonntag, 19. Februar 2017

Nach einer Beerdigung treffen sich in Bayern die Trauergäste zur Gremess – zum Leichenmahl, Leichentrunk im Wirtshaus. Eine Gremess kann sich zu einer bierselig-heiteren Veranstaltung auswachsen – auf guad Boarisch: zu einer Gaudi!


Die „Gremess-Gaudi“ im Wolferstetter-Keller Vilshofen ist eine Mischung aus Theater und Kabarett, da wird gegrantelt und gefrotzelt – natürlich über Vilshofener Zu- und Umständ. Und über Gott und die Welt, die kleinen wie großen Dinge des Alltags. So wie an einem griabigen bayerischen Wirtshausstammtisch halt! Zu erleben am 10., 17. und 18. Februar 2017 (jeweils Einlass 18 Uhr, Beginn 19.30 Uhr; nur mehr Restkarten) - und bei einer Zusatzvorstellung am 19. Februar 2017 (Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr).

Den Rahmen zur Gremess-Gaudi im Wolferstetter-Keller bildet ein 3-Gänge-Menü.
Das Menü (auf Wunsch vegetarisch) gibt es mit Eintritt inklusive für 29,90 Euro!

Reservierung erforderlich unter Tel. 08543/4952;

weitere Infos unter: www.wagenpfeil-resch.de

Und der Facebook-Seite von Valentin Dodngraber!


Aufgeführt wird die Gremess-Gaudi in Form eines dreiaktigen Bühnenstückes. An dem Ort, wo der legendäre CSU-Übervater Franz Josef Strauß mit seinen Aschermittwochskundgebungen den größten Polit-Stammtisch Deutschlands begründet hat.


Stefan Süß ist als Stammtisch-Grantler und Wirtshaus-Philosoph Valentin Dodngraber zu erleben (verfasst Grantler-Kolumnen für die PaWo); zu seinem „Boandlkramer in der Kerschgeistalm z‘Aunkircha“ erspielt er sich eine zweite „Kult“-Rolle. Die von ihm recht geplagte Bedienung „Drutscherl“ wird verkörpert von Bianca Süß, der Ehefrau des Hauptdarstellers.


Mit in die Handlung – und das Wirtshausg‘schmaaz – eingebunden sind die drei Musiker von „Schleudergang“, die schon bei den „Brettl-Spitzen“ im BR zu sehen waren (und wieder zu sehen sein werden): Roland Stetter aus Vilshofen, Florian Weinmann aus Lalling/Deggendorf und Raimund Pauli aus Grainet/Freyung machen bayerische Wirtshausmusik, singen alte Couplets und erzählen lustige G’schichten.

Für Speis und Trank sorgen der „innovative“ Wirt Tom Wagenpfeil, Rockin‘-Koch Bernhard Kaiser und ihre aufmerksamen Bedienungen im Wolferstetter-Keller.

Gremess-Gaudi im Wolferstetter Keller - Zusatzvorstellung am 19. Februar 2017, 18 Uhr
Bild(er) ansehen

Autor: Fritz Greiler