05.12.2011 Neuhaus a. Inn

Giftköder ausgelegt – Hund in letzter Sekunde gerettet!


Vermutlich am vergangenen Wochenende wurden von Unbekannten im Bereich der Kläranlage Giftköder ausgelegt.

Ein Hundebesitzer verständigte die Polizeiinspektion Passau, dass sein Hund in der Nähe einer Vogelfutterstelle bei der Kläranlage wahrscheinlich Giftköder gefressen hatte. Der Hund musste mit Vergiftungserscheinungen zum Tierarzt verbracht werden, wo er mit Gegenmitteln gerettet werden konnte.

 

Eine Absuche im Bereich Vornbacher Weg erbrachte keine weiteren Giftköder. Die Polizeiinspektion Passau ermittelt u.a. wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Wer Hinweise zur Klärung der Straftat geben kann, wird gebeten, sich unter 0851/9511-0 zu melden.


Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: