wahlen
06.10.2012 Hutthurm

Kobler-Nachfolge

Gerhard Waschler schnappt sich das CSU-Direktmandat!


Die CSU-Delegiertenversammlung des Stimmkreises Passau-Ost hat am Samstagvormittag in Hutthurm ihre Entscheidung getroffen: Gerhard Waschler (F.) erhält das Direktmandat und soll nächstes Jahr in den Bayerischen Landtag einziehen – sein Herausforderer Hans Koller hatte das Nachsehen.

Von ingesamt 120 Stimmen gingen 84 Stimmen an Gerhard Waschler und lediglich 36 an Hans Koller, der somit Listenbewerber für den Landtag wird. Für Waschler ist das Wahlergebnis ein ganz besonderer Triumph: 2008 war er ganz knapp nicht mehr in den Landtag gewählt worden, obwohl er mit 25.800 Stimmen auf der niederbayerischen CSU-Liste das beste Ergebnis aller Kandidaten eingefahren hatte.

 

Immer wieder beteuerte er danach, dass er fest vorhabe, wieder in den Landtag einzuziehen. Vier Jahre lang haben viele darüber gelächelt. Doch wer zuletzt lacht, lacht am besten: Und das ist jetzt Gerhard Waschler!

 

PS: Bei der Wahl der Stimmkreisbewerber zur Bezirkstagswahl hatte sich Josef Heisl jr.  als einziger fürs Direktmandat beworben und fuhr 108 von 120 Stimmen ein. Auf der Liste wird Max Ertl antreten.

Autor: -mr-