wahlen
19.06.2012 Beutelsbach

Dienstagvormittag

Ein Schwerverletzter bei Unfall in Beutelsbach


Ein Schwer- und ein Leichtverletzter und Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag um 9 Uhr an der Kreuzung in Langenbruck in der Gemeinde Beutelsbach.

Ein 76-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Rottal-Inn war auf der Staatsstraße 2117 von Aidenbach kommend in Richtung Ortenburg unterwegs und wollte an der Kreuzung in Langenbruck die vorfahrtsberechtigte Staatsstraße 2324 überqueren. Dabei übersah er den von rechts aus Richtung Beutelsbach heranfahrenden Pkw eines 25-jährigen Beutelsbachers, der in Richtung Aunkirchen unterwegs war.

 

Mit der vorderen rechten Front prallte der Wagen des 76-Jährigen in die linke Front des vorfahrtberechtigten Fahrzeugs. Durch den Aufprall kam das Auto des Unfallverursachers von der Straße ab und landete im Graben. Der 76-Jährige, der nicht angegurtet war, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste von einer Ersthelferin, einer ausgebildeten Rettungssanitäterin, an der Unfallstelle bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes beatmet werden.

 

Der 25-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der 76-Jährige musste mit einem Rettungswagen schwer verletzt ins Klinikum Deggendorf gebracht werden. Der 25-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Vilshofen gefahren. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Polizei wurde am Unfallort tatkräftig von Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Klessing unterstützt.