Die Wochenblatt App
16.10.2012 Passau

Wirbel am Dienstagmorgen

Blutspur löste Polizeieinsatz aus


Eine Blutspur führte am Dienstagmorgen in Passau zu den schlimmsten Vermutungen – dabei war alles ganz anders...

Das war geschehen: Ein 20-Jähriger sperrte sich am Dienstagmorgen gegen 3.45 Uhr von seiner Wohnung in der Dr.-Hans-Kapfinger-Straße aus. Der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende junge Mann schlug daraufhin eine Scheibe ein und verletzte sich dabei. Der Mann entfernte sich wieder.

 

Als ein Bekannter nach ihm sehen wollte, bemerkte dieser die Blutspuren sowie die eingeschlagene Scheibe. Da er von einem Unglücksfall ausging, trat er die Wohnungstüre ein. Die Wohnung war jedoch leer. Eine Mitbewohnerin des Anwesens filmte das Geschehen, da sie glaubte, es handele sich um einen Einbruch.

 

Eine verständigte Polizeistreife konnte schließlich die Sachlage klären. Der 20-Jährige konnte ausfindig gemacht werden. Eine schwerwiegende Verletzung hatte er sich nicht zugezogen. An der Tür sowie an der Fensterscheibe entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro.