20.04.2017 Hinterschmiding

Kurzer Wintereinbruch führt zu schwerem Unfall

Autofahrerin wird unterm Wagen eingeklemmt

Schnee, Winter, Glätte, Glatteis, Schild Schneeflocke
Winterliche Straßenverhältnisse und die falsche Bereifung führten am Dienstag, 18. April, gegen 12.10 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person.

Eine 41-jährige Frau war mit ihrer Mutter und ihrem Kleinkind auf der Ortsverbindungsstraße von Oberseilberg, Gemeinde Grainet, nach Hinterschmiding unterwegs. Kurz vor Hinterschmiding blieb ihr Pkw wegen Schneeglätte und der bereits aufgezogenen Sommerreifen an einer Steigung hängen. Ein 83-jähriger Mann, der zufällig zum liegengebliebenen Wagen der 41-Jährigen hinzukam, wollte der Fahrerin helfen und den Wagen über die Kuppe fahren.

 

Während der Helfer am Fahrersitz Platz nahm, versuchte die Fahrzeughalterin zusammen mit zwei weiteren Helfern den Wagen hinten anzuschieben. Das Fahrzeug begann jedoch plötzlich talwärts zu rutschen. Die 41-Jährige versuchte noch das Auto aufzuhalten, fiel dabei aber die circa 160 Zentimeter hohe angrenzende Böschung hinab. Der Wagen rutschte anschließend ebenfalls die Böschung hinab und klemmte die Frau unter sich ein.

 

Anwohner und die alarmierten Feuerwehren aus Freyung, Hinterschmiding und Grainet konnten die 41-Jährige unter dem Wagen befreien. Sie wurde anschließend schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sohn und die Mutter der Verletzten kamen mit einem Schock ebenfalls ins Krankenhaus. Der 83-jährige Helfer blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Autor: pm/jg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: