Die Wochenblatt App
28.09.2012 Ortenburg

Kurioser Unfall

Auto blieb in Schaufenster stecken  


Ein 19-jähriger Autofahrer geriet am Donnerstag in Ortenburg auf die linke Fahrspur. Weil Gegenverkehr kam, wich er nach rechts aus. Bei dem Ausweichmanöver kam er nach rechts von der Straße ab und prallte in ein Schaufenster. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt. Derzeit wird von einem Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro ausgegangen.

Gegen 19.35 Uhr war der 19-Jährige mit seinem VW Golf auf der Griesbacher Straße ortseinwärts unterwegs. In einer leichten Linkskurve geriet er nach einer Brücke aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Weil sich Gegenverkehr näherte, wich der 19-Jährige mit seinem Wagen davor nach rechts aus.

 

Anschließend kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal in das Schaufenster eines Geschäfts- und Wohngebäudes. Der Golf blieb bis zur Hälfte dort im Schaufenster stecken. Im Inneren richtete das Fahrzeug ebenfalls noch erheblichen Schaden an. Der Golf krachte dort gegen einen Roller und schleuderte diesen noch gegen ein Auto.

 

Zum Glück handelte es sich um einen Garagen- und Werkstattraum, in dem sich niemand aufhielt. Der 19-Jährige wurde verletzt ins Klinikum nach Passau gebracht. Sein Fahrzeug, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden dürfte etwa 10.000 Euro betragen.