10.10.2017 Vilshofen

Insgesamt 12.000 Euro Schaden

Abschleppen misslingt: Vier Autos beschädigt und vier Menschen verletzt

abschleppen Abschleppdienst
Ein misslungener Abschleppvorgang führte am Montagabend, 9. Oktober, zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und vier leichtverletzten Personen.

Ein 34-jähriger Passauer hatte auf der B8 bei Vilshofen doppelt Pech. Zunächst brannte es in seinem Wagen aufgrund eines technischen Defektes. Dieser war dann nicht mehr fahrbereit und er rief einen Bekannten aus dem Landkreis Deggendorf an, dass dieser ihn abschleppen sollte. Beim Abschleppvorgang vergaß der 34-Jährige, die Zündung an seinem abzuschleppenden Fahrzeug in Gang zu setzen. Dadurch rastete plötzlich während der Fahrt das Lenkradschloß ein und sowohl sein Fahrzeug als auch das Zugfahrzeug waren nicht mehr beherrschbar.

 

Das Gespann fuhr auf einen vor ihnen fahrenden Wagen eines 40-jährigen Vilshofeners auf, der seinerseits noch auf den Wagen einer italienischen Familie aus dem Landkreis Rottal-Inn geschoben wurde. Der 40-Jährige sowie drei Familienmitglieder (25, 21, 20 Jahre alt) erlitten leichte Verletzungen und kamen zur Behandlung ins Krankenhaus Vilshofen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 12.000 Euro.

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: