wahlen
25.09.2012 Passau
Artikel versenden Artikel drucken Leserbrief schreiben

Auch Mutter hat Recht auf Auszeit


Seit 20 Jahren segensreich: die Neuhauser Eltern-Kind-Kliniken.

 

Mutter muss immer funktionieren. Mutter darf nicht krank sein, sonst ist die ganze Familie krank. Und wenn Mutter weg ist, ist das Haus ohne Seele. Mutter ist der einzige wirkliche 24-Stunden-Job, 365 Tage im Jahr – ohne Bezahlung! Wird das von der Gesellschaft honoriert? Nicht wirklich, wie das aktuelle Polit-Gezänke ums Betreuungsgeld einmal mehr zweifellos dokumentiert.
 
Wichtiger denn je sind daher Einrichtungen wie die Mutter-Kind-Kurkliniken des Neuhauser Unternehmens ARGE, das jetzt seinen 20. Geburtstag feierte. Hier können Mütter zu sich finden, eine gesunde Auszeit nehmen, neue Kraft fürs Leben schöpfen, für sich und ihre Familie. Wird das honoriert? Nun, folgt man den Geburtstags-Reden, sind alle voll des Lobes ob der segensreichen Einrichtung der Mutter-Kind-Kur. Betrachtet man jedoch die Taten, wenn es darum geht, einer Mutter eine solche Kur zu bewilligen, könnte da durchaus noch mehr wohlwollendes Verständnis an den Tag gelegt werden.
 
Als vor 20 Jahren die Neuhauser ARGE in Vornbach ihre erste Mutter-Kind-Klinik errichtete, folgte gleich mal der Hammer: Klage wegen „Kinderlärm”, die Klinik musste dicht machen, weil fröhliches Kinderlachen die Nachbarn mehr störte als kreischende Kreissägen. Es ist noch gar nicht so lange her, dass dem ein Riegel vorgeschoben, Kinderlachen gesetzlich als ertragbar verankert wurde und so Einrichtungen wie die Mutter-Kind-Kliniken geschützt werden.
 
Aber immer noch wenig anerkannt und honoriert wird die Leistung der Mütter – denn moralische Wertschätzung in Sonntagsreden verbessern nicht gerade ihren Rentenanspruch. Und wenn es um ihre Gesundheit geht, da müssen Mütter schon wirklich am Zahnfleisch daherkommen, bis ihnen endlich eine heilsame Kur bewilligt wird. Und das liegt nach wie vor an den – auch gesetzlichen – Vorschriften. Wenn eine krebskranke alleinerziehende Mutter sich eine spezielle Kurmaßnahme, die in den ARGE-Kliniken angeboten wird, vor dem Sozialgericht erstreiten muss, dann kommt man schon ziemlich ins Grübeln.
 
Mutter muss nicht immer funktionieren. Mutter darf auch mal krank sein oder sich eine Auszeit gönnen. Aber dann darf Familie und Gesellschaft ihr deswegen kein schlechtes Gewissen einjagen. Und die Gesellschaft muss froh sein, dass Einrichtungen wie die Neuhauser ARGE erschöpfte Mütter auffängt. Das sollte uns allen eigentlich viel mehr wert sein.

Autor: Stefan Brandl

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: