wahlen
04.02.2014 Deutschland

Gefährlicher Leichtsinn

Na dann Prosit: „Bier-Nominierungen” sind der neue Facebook- und Youtube-Trend

Bier
Foto: Tobias Grießer
Wodka-Tampons sind out. Beim neuen, gefährlichen Trend, der derzeit via Facebook und Youtube grassiert, nominieren sich zumeist junge Menschen ein Bier auf Ex zu trinken und das zu filmen.

Nach dem Wahnsinn ist vor dem Wahnsinn: Via Youtube und Facebook „nominieren” sich zur Zeit viele junge Menschen gegenseitig, ein Bier auf ex zu trinken. Zwei Iren verloren bereits ihr Leben. Jetzt schwappt die neue Trend-Welle auch über deutsche Seiten.
 

Die Spielregeln sind so einfach wie gefährlich: Ein „Nominierter” muss ein alkoholisches Getränk – meist einen halben Liter Bier – „auf ex“ trinken und das Gelage filmen. Dann darf er seinerseits drei Nominierungen vergeben, wonach die Herausgeforderten 24 Stunden Zeit haben, ein Bier in ihren Rachen zu schütten. Sonst droht ihnen eine „Strafe”, die meistens darin besteht, dem Herausforderer einen Kasten Bier zu spendieren.

 

Dieser Trend hat sich über das Netz rasend schnell verbeitet. Die Nominierungen und die Videos werden über soziale Netzwerke veröffentlicht, auf Facebook gibt es hierfür sogar eine eigene Seite. Besonders ausgefallene Filmchen sind auch auf Youtube zu sehen. Denn es geht darum, die Aufgabe besonders lustig oder kreativ zu erfüllen.

 

Wo und wann die „Nominierungen” ihren Ursprung nahmen, ist bisher unklar: Einige vermuten, dass sie zu Beginn dieses Jahres in Australien „erfunden“ wurden, andere weisen darauf hin, dass es in Großbritannien solche „Neck Nominations“ bereits seit mehreren Jahren immer wieder gegeben habe.

Autor: wo/kp
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: