Die Wochenblatt App
06.09.2012 England

Wie man sich bettet ...

Sexstudie: Liebhaber von Seidenbettwäsche haben am meisten Verkehr


Auch die Farbe Lila wirkt sich positiv auf das Liebesleben aus. Polyesterbettwäsche und graue Farben garantieren dagegen, dass Flaute im Schlafzimmer herrscht

Wie man sich bettet, so liebt man. Das zeigt eine neue Untersuchung der britischen Kaufhauskette Littlewoods, an der sich 2000 Personen beteiligten: So haben Pärchen, die Seidenbettwäsche bevorzugen, im Schnitt 4,25 Mal pro Woche Sex. Baumwoll-Liebhaber tun es 2,72, Nylon-Benutzer 2,35 und Polyester-Verwender 2,33 Mal pro Woche.

 

Doch nicht nur das Material spielt im Zusammenhang mit der schönsten Nebensache der Welt eine Rolle, sondern auch die Farbe. Wer in purpurroter Bettwäsche schläft oder die Wände seines Schlafzimmers lila gestrichen hat, verlustiert sich im Schnitt pro Woche 3,5 Mal.
Auf Platz zwei liegen diejenigen, die ihr Boudoir in Rot gestaltet haben. Sie schlafen durchschnittlich 3,2 Mal pro Woche miteinander. Auf Platz drei findet sich die Himmelblau-Fraktion mit 3,1 Mal Sex pro Woche.

 

Das Schlusslicht bilden die Zeitgenossen, die auf graue Wände oder graue Bettwäsche setzen. Sie haben gerade mal 1,8 Mal Sex pro Woche.

Autor: wo

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: