Die Wochenblatt App
15.08.2012 Sachsen-Anhalt

Extrem gewalttätig

Bundesweite Fahndung: Gefährlicher Schwerverbrecher auf der Flucht


Die Polizei fahndet bundesweit nach einem Schwerverbrecher, dem in Sachsen-Anhalt die Flucht gelungen ist. Silvio Titsch (36) wurde 2006 zu 18 Jahren Haft verurteilt

Der 36-Jährige gilt als sehr gefährlich. Wie RTL berichtet sei sein Strafregister lang: Körperverletzung mit Todesfolge, Raub, Freiheitsberaubung, Räuberische Erpressung, mehrere Vergewaltigungen und gefährliche Körperverletzungen. Dazu kommen mehr als 40 weitere kleinere Straftaten. 2006 wird er zu 18 Jahren Haft verurteilt. Mit anschließender Sicherungsverwahrung.

 

Trotzdem erlaubte man ihm Besuche bei seinem sechsjährigen Kind. Dafür wurde er von der JVA Burg bei Magdeburg ins 80 Kilometer entfernte Aschersleben gefahren. "Die Ausführungen sind Teil eines ganzen Paketes. Wir wollen, dass die Gefangenen ins soziales Umfeld zurückkehren, wenn sie in Freiheit zurückehren", sagte Thomas Wünsch vom Justiz-Ministerium in Sachsen-Anhalt gegenüber RTL.  Auch nach seiner Ergreifung will das Justizministerium die Besuche deshalb nicht verbieten.


So wird der Flüchtige beschrieben:

 

Er ist ca. 175 bis 180 cm groß, fast 100 kg schwer, von kräftiger Statur und am gesamten Köper tätowiert. Bekleidet dürfte Titsch noch mit einem beigefarbenen T-Shirt mit Trible auf der Brust, hellblauen Jeans und weißen Turnschuhen der Marke Nike sein.

Autor: wo
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: