Die Wochenblatt App
21.05.2012 Bayern

Champions League-Finale

Paul Breitner: Ich bin tieftraurig und maßlos enttäuscht!


FC Bayern-Legende Paul Breitner kritisiert Elfmeterschützen im Interview mit den BAYERN 3-Frühaufdrehern am Montagmorgen, 21. Mai, gegen 8.40 Uhr

1974 verwandelte Paul Breitner seinen Elfmeter gegen die Niederlande im legendären WM-Finale im Münchner Olympiastadion. Nach dem verlorenen Elfmeterschießen im Champions League-Finale am Samstag, 19. Mai, ist der Weltmeister heute noch immer fassungslos. Im Interview mit den BAYERN 3-Frühaufdrehern kritisierte er die Elfmeterschützen und vermisste beim deutschen Rekordmeister den absoluten Willen zum Sieg.

 

„Einige Spieler wollten dieses Elfmeterschießen anscheinend nicht in die richtigen Bahnen lenken. Ich bin tief traurig und maßlos enttäuscht, dass Spieler es zulassen, dass ein erst kurz vorher eingewechselter Ivica Olic, der überhaupt noch nicht warmgelaufen ist, einen Elfmeter schießen muss - oder ein Torwart, der sich eigentlich nur aufs Halten konzentrieren sollte!”

 

Der 60-Jährige vermisste im Team des Rekordmeisters den unbedingten Willen zum Sieg: „Jeder Profi sollte Manns genug sein, egal wie kaputt er ist, egal wie viele Wadenkrämpfe ihn vorher geschüttelt haben, aufzustehen, 20, 30 Meter zum Strafraum zu gehen, den Ball zu nehmen, aufs Tor zu schießen, denn jeder Profi ist in der Lage, das Tor zu treffen!”

 

Paul Breitner ist davon überzeugt, dass man einen verschossenen Elfmeter nicht aufarbeiten kann: „Dieses Elfmeterschießen und dieses Finale wird alle Spieler ihr Leben lange begleiten”, vor allem natürlich den todunglücklichen Bastian Schweinsteiger: „Irgendwann muss der Schweini mal raus, dann kommt der Nachbar, dann kommt jemand am Flughafen und sagt: Mensch, mein Beileid, mein Gott haben Sie mir leid getan!”

 

Paul Breitner weiß, wovon er spricht: „Ich werde seit 1974, das sind jetzt also auch schon schlappe 38 Jahre, auf meinen Elfmeter damals bei der WM angesprochen, der verfolgt mich also tagtäglich!”
 
 
Quelle:

Autor: pm
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: