10.08.2017 Landkreis Mühldorf

Bizarrer Polizeieinsatz

Vater enthauptet im Streit die Würgeschlange seines Sohnes

Blaulicht Polizei
Im Streit hat ein 54-Jähriger der Würgeschlange seines Sohnes den Kopf abgeschnitten. Als die Polizei eintraf, fand sie nicht nur den enthaupteten Tier-Kadaver, sondern auch einige strafrechtlich relevante Dinge wie z.B. Wurfsterne.

Zu harten Erziehungsmaßnahmen hat laut Polizeibericht am Dienstag, 8. August, gegen 22.30 Uhr ein 54 Jahre alter Vater aus dem südlichen Landkreis Mühldorf gegriffen. In Folge eines Streites mit seinem 20 Jahre alten Sohn schnitt er dessen Würgeschlange kurzerhand den Kopf ab. Als die Polizei wenig später eintraf, fand sie nicht nur den enthaupteten Schlangenkadaver, sondern im Zimmer des jungen Mannes auch drei Wurfsterne, die heutzutage laut Waffengesetz als verbotene Gegenstände gewertet werden. Außerdem entdeckten die Gesetzeshüter noch einen Klumpen Haschisch, was dem 20-Jährigen auch noch eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittel-Gesetz einbringt.

 

Doch der junge Mann ist nicht der einzige, der die Folgen des Streites unangenehm zu spüren bekommen wird. Dem renitenten Vater steht eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung - die Schlange war 300 Euro wert - und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ins Haus.

Autor: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: