wahlen
21.05.2012 Obertaufkirchen

Unfallflucht und Versicherungsbetrug

Fordfahrer rammt Telefonmasten, haut ab und will Crash als Wildunfall deklarieren


Auf einen Ford-Fahrer wird einiges zukommen ...

Wie das Wochenblatt bereits online berichtete, fuhr am Sonntag, 20. Mai, gegen 10.12 Uhr,  der Lenker eines Ford Fusion die Gemeindeverbindungsstraße von Stierberg in Richtung Kagen. Auf Höhe von Pauzenhofen kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr einen Telefonmasten um. Der Fahrer kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden. Er fuhr über eine angrenzende Wiese auf die Straße zurück und dann nach Hause.

Dort rief er später über Notruf bei der Polizei an und meldete einen Wildunfall, um den Schaden an seinem Pkw über die Versicherung abrechnen zu können. Aufgrund der am Unfallort aufgefundenen Unfallspuren konnte er jedoch zweifelsfrei als Unfallverursacher überführt werden. Der Beschuldigte behauptet von dem Zusammenprall mit dem Telefonmasten nichts bemerkt zu haben.

 

Er muss sich deshalb nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Störung von Telekommunikationsanlagen und versuchtem Versicherungsbetrug verantworten.

Autor: wo/kp
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: