Die Wochenblatt App
14.10.2012 Mühldorf/Schwindegg/Niderbergkirchen

Viel zu tun für die Polizei

Frau angegriffen, Fenster eingeworfen, Unfälle und Diebstahl


Die Mühldorfer Ordnungshüter hatten alle Hände voll zu tun - Zeugen werden gebeten, sich zu melden

Mühldorf - Diebstahl aus einem Rohbau

 

Wie erst jetzt der Polizei Mühldorf bekannt wurde, hat ein bislang unbekannter Täter in der Zeit vom Dienstag, 2. Oktober, 12.00 Uhr, bis Donnerstag, 4. Oktober, 08.00 Uhr, von der Baustelle eines Einfamilienhauses in Mühldorf, Chiemseestraße, 3 Rollen Bitumenschweißband entwendet. Dem 34-jährigen Geschädigten aus Mühldorf entstand ein Schaden von ca. 75 Euro. Zeugen, die hierzu etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, melden sich bitte bei der Polizei Mühldorf, Tel. 08631/3673-0.

 

Niederbergkirchen - Verkehrsunfall ohne Verletzte

 

Am Samstag, 13. Oktober, gegen 17.40 Uhr, überholte auf der B 299 bei Rohrbach in Fahrtrichtung Stetten ein 52-Jähriger aus Egglkofen, der mit seinem Pkw Daimler unterwegs war, einen Pkw VW, der von einem 24-Jährigen aus Landshut gelenkt wurde. Nach dem Überholvorgang touchierte der 52-Jährige beim Weidereinscheren mit seinem Pkw den Pkw des Landshuters. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen jeweils ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Ein in gleicher Richtung fahrender 65-Jähriger Zeuge aus Aschau am Inn bestätigte den Unfallhergang.

 

Niederbergkirchen - Trunkenheitsfahrt verhindert

 

Am Sonntag, 14. Oktober, gegen 2.55 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf in Niederbergkirchen auf einem Parkplatz in der Nähe des Weinfestes einen Pkw. Der 19-jährige Halter saß mit einer Begleiterin im Pkw. Da bei dem 19-Jährigen während der Kontrolle deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, führte er freiwillig einen Alkotest durch. Da dieser über 1 Promille anzeigte, wurde von den Beamten der Fahrzeugschlüssel sichergestellt, um eine Trunkenheitsfahrt zu verhindern. Der Autoschlüssel wurde der herbeieeilenden Mutter übergeben.

 

Mühldorf - Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

 

Am Sonntag, 14. Oktober, gegen 1.35 Uhr, fanden Zeugen in Mühldorf, in der Äußeren Neumarkter Straße, auf Höhe der Einmündung Edisonstraße, einen verletzten Radfahrer, der auf der Straße lag. Die Zeugen verständigten das BRK und die Polizei. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 41-jähriger Radfahrer aus Neumarkt-St. Veit mit seinem Fahrrad ohne fremde Einwirkungen aber auf Grund seiner starken Alkoholisierung gestürzt ist und sich dabei eine Schädel- und Beckenprellung zuzog.

 

Ein freiwilliger Alkotest ergab knapp 2 Promille, so dass nach ärztlicher Versorgung im Krankenhaus Mühldorf eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Mit einer derart hohen Alkoholkonzentration ist auch für einen Fahrradfahrer die Teilnahme am Straßenverkehr nicht mehr erlaubt, so dass der 41-Jährige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt wird.

 

Schwindegg - Frau wurde angegriffen

 

Am Freitag, 12. Oktober, zwischen 22.30 Uhr und 22.55 Uhr, ging in Schwindegg eine 52-Jährige aus Schwindegg mit ihrem Hund auf der Bahnhofstraße spazieren. Auf Höhe der Parkplatzzufahrt gegenüber dem Bahnhof wurde die Frau plötzlich von hinten durch einen Unbekannten an den Armen gepackt und nach hinten gezogen, so dass sie zu Boden und in eine größere Wasserpfütze fiel. Da der freilaufende Hund wieder zurückkam, ließ der Angreifer von der Frau ab und entfernte sich.

 

Die Geschädigte konnte den Angreifer nicht beschreiben. Dieser hatte während des Angriffs nicht gesprochen. Die 52-Jährige wurde durch den Angriff nicht verletzt. Es konnte noch nicht geklärt werden, ob der bislang unbekannte Angreifer die Frau berauben oder sexuell belästigen wollte, oder ob es sich nur um einen schlechten Scherz handelte.

 

Schwindegg - Fenster eingeworfen

 

Am Samstag, 13. Oktober, gegen 1.45 Uhr, wurde in Schwindegg in der Bahnhofstraße durch einen unbekannten Täter eine Fensterscheibe im Innenhof der Gaststätte „Tegernbacher Hof“ mit einem Pflasterstein eingeworfen. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. In wie weit ein Zusammenhang mit dem Angriff auf eine Frau besteht, konnte noch nicht ermittelt werden. Zeugen, die zur Tatzeit Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Mühldorf, Tel. 08631/3673-0, zu melden.

Autor: eh/wo