Die Wochenblatt App
12.06.2012 Haag

Film-Dreh bei Brauerei Unertl

Mord in der Brauerei: Garmisch-Cops auf Filmdreh in Haag


Foto: aj
Bavaria Filmstudios drehten bei der Brauerei Unertl für die Garmisch Cops in Haag. Zu sehen im ZDF im Oktober 2012

Manche Haager werden sich verwundert die Augen gerieben und gewundert haben, denn statt Unertl Weißbier stand in den letzten Tagen auf gelbem Grund „Fichtel-Bräu” auf den Trägern, Fässern im Lager und an der Brauereifassade. Nein, es ist keine (feindliche) Übernahme durch eine andere Brauerei im Gange, sondern Filmdrehtag in der Haager Traditions-Weißbierbrauerei Unertl an der Lerchenberger Straße.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
31 Bildern



Für das neue Vorabendprogramm im ZDF ab Oktober 2012 drehen die Bavaria-Filmstudios in Haag den Mord in der Brauerei „Fichtel-Bräu”, welcher durch Schauspieler Thomas Unger (Kriminalhauptkommissar Anton Wölk), Jan Dose (Kriminalkommissar Robert Bähr) und Tim Wilde (als findiger Spurensicherer Peter Falk) aufgeklärt wird.

 

Regisseur Holger Gimpel bespricht noch die Einstellungen mit seiner Regie-Assistentin Kerstin Engelmann und um die Ecke im Kleintransporter wird geschminkt und neu eingekleidet, während der Tonassistent noch schnell die Mikrofone checkt. Kurz darauf wird der Kameramann nahe an den Tatort geschoben, Klappe und das Opfer wird durch die Bestatter abgeholt während die Befragung von Verdächtigen durch Oberwachtmeister Franz Obermayr (Christoph Stoiber) vorgenommen wird. Staatsanwältin Claudia Wölk (Franziska Schlattner) wohnt immer noch unter einem Dach mit ihrem Noch-Ehemann Kommissar Anton Wölk (Thomas Unger) was zu richtigem Beziehungs­chaos führt. 

 

Brauerei-Chefin Barbara Unertl nimmt im Regiestuhl Platz und ist begeistert über tausend Aufkleber für die Biertragerl, die Fässer und die Außenwerbung als „Fichtel-Bräu” sowie den perfekten Ablauf des eingespielten Filmteams. Die Dreharbeiten liefen auf Hochtouren – eineinhalb Tage Dreh für sieben Minuten fertigen Film in Haag –, das Krimi-Konzept des ZDF geht mit Schauspieler-Newcomern, humorvollen Geschichten aus Bayern und spannenden Mordfällen auf und fügt sich fast nahtlos an die Erfolgsstory der „Rosenheim Cops” ein.

Autor: aj
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: