13.09.2017 Waldkraiburg-Sartrouville

Das wird gefeiert

20 Jahre Städtepartnerschaft Waldkraiburg-Sartrouville

20 Jahre Städtepartnerschaft Waldkraiburg-Sartouville
20 Jahre ist es her, dass der ehemalige Bürgermeister Jochen Fischer und der Bürgermeister von Sartrouville Pierre Fond am 20. September den Städtepartnerschaftsvertrag unterschrieben. Der Grundstein für eine enge Verbindung, die nun schon zwei Jahrzehnte besteht, war gelegt. Eine Freundschaft, die nun gefeiert werden soll.

Am Donnerstag, 28. September geht es mit einem internen Abendprogramm los. Für Freitag, 29. September ist eine Abendveranstaltung im Haus der Kultur geplant, an dem auch das Ballett „Conservatoire de Danse“ aus Sartrouville, das eigens für die Feierlichkeiten anreist, auftreten wird. Außerdem werden bei dem Tanzspektakel auch der TSC Weiß Blau und die Hot Socks auf der Bühne stehen. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 19 Uhr 30. Am Samstag veranstalten Susanne Engelmann und ihr Mann eine deutsch-französische Stadtführung für die Delegation.

 


Entgegen der Informationen im Flyer gibt es leider kein offenes Buffet im Anschluss. Wir bitten dies zu beachten.
 

 

Doch wie entstand die Städtepartnerschaft zwischen Waldkraiburg und Sartrouville eigentlich?



Begonnen hat alles im Juni 1996. Die französische „Wahl-Waldkraiburgerin" Francoise Budig brachte den Vorschlag, doch mal über eine Städtepartnerschaft mit einer französischen Stadt nachzudenken. Am 26. Juni hatte es Waldkraiburg schließlich schwarz auf weiß: Ein Fax kam bei Susanne Engelmann in der Antonius Apotheke an, das bestätigte, dass Sartrouville bei Paris einen deutschen Partner suche. Gemeinsam mit Frau Budig brachte sie die Partnerschaft ins Rollen. Schon wenige Wochen später besuchten zwei Stadträte aus Sartrouville Waldkraiburg; im Herbst erfolgte der Gegenbesuch. Man war sich sofort einig: Das passt menschlich und auch in den Vorstellung, wie die Partnerschaft mit Leben gefüllt werden soll.

 


Am 15. April 1997 beschloss der Waldkraiburger Stadtrat einstimmig die offizielle Partnerschaft zwischen beiden Städten. Am 20. September 1997 fand dann schließlich die Gründungsfeier statt. Die Delegation aus Sartrouville wurde einen Tag zuvor am Rathaus mit Musik der Stadtkapelle begrüßt. Am nächsten Tag stand eine Stadtrundfahrt auf dem Programm, außerdem wurde das neue Straßenschild „Sartrouville-Platz“ in der Fußgängerzone des Stadtplatzes enthüllt. Eine Geste, die die Wertschätzung der Partnerschaft zum Ausdruck bringen sollte. Am Abend gab es einen Festakt im Haus der Kultur. Um die Durchführung und Planung von gemeinsamen Aktionen umsetzen zu können, gründete sich am 18. März 1999 der „Partnerschaftsverein Waldkraiburg-Sartrouville e.V.“



Sartrouville ist ein westlicher Vorort der französischen Hauptstadt Paris. Die Industriestadt hat gut 50 000 Einwohner und ist damit nach Versailles die größte Kommune im Departement Yvelines. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die romanische Kirche St. Martin und das Rathaus (ein ehemaliges Adelsschloss).
 

Autor: Pressemitteilung
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: