Die Wochenblatt App
01.08.2012 Weihmichl

Polizei entdeckt seltsame Nutzpflanze

Und im Garten blüht der Marihuana-Baum


Wer Hanf in seinem Garten anpflanzt, sollte sich lieber nicht mit seinem Nachbarn streiten. Jedenfalls nicht so, dass die Polizei kommen muss.

Bei einem Einsatz ausgelöst durch eine Nachbarschaftsstreitigkeit entdeckten Beamte der Polizeiinspektion Rottenburg im Garten einer der Streitparteien Hanfstauden. Am Dienstagabend der letzten Woche waren die Beamten angefordert worden, um in Weihmichl, Ortsteil Unterneuhausen, einen Streit zwischen Nachbarn zu schlichten. Vor Ort fielen den eingesetzten Beamten, im Garten am Einsatzort, merkwürdige Zierpflanzen ins Auge. Die Gartenbesitzerin hatte Hanfstauden mit ca. 150 Zentimeter Höhe heran gezogen. Die Pflanzen wurden als Beweismittel sichergestellt. Die Besitzerin wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Autor: ad

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist fünfundfünfzig und eins: 


pfeil