08.09.2017 Altötting

Tödliches Drama auf der Autobahn

Schwerer Unfall bei Töging: Ferrari wird auf A94 regelrecht zerfetzt

Verunglückter Ferrari
Foto: fib/TE
Bei einem schweren Unfall auf der A94 im Landkreis Altötting ist am Freitagmorgen ein Mensch ums Leben gekommen. Ein Ferrari raste in die Leitplanke, wurde dabei regelrecht zerfetzt. Den Rettern bot sich ein Bild der Zerstörung.

Seit Freitag, 13 Uhr, liegt der offizielle Polizeibericht der VPI Traunstein (Dienstsitz: Mühldorf am Inn) vor: 

 
Am Freitag, 8. September, gegen 8.25 Uhr, fuhr ein 34-jähriger Mann aus Burghausen mit seinem Sportwagen auf der A 94 in Richtung München. Auf Höhe der Anschlussstelle Töging überholte er mit hoher Geschwindigkeit einen anderen Pkw. Wenig später schloss er auf zwei sich überholende Lkws auf.

Der sich annähernde Sportwagen zog daraufhin von der Überholspur stark nach rechts über die rechte Spur und den Pannenstreifen und schleuderte gegen die rechte Leitplanke. Durch die Wucht des Anstosses zerschellte der Sportwagen an der Leitplanke, wobei das Fahrzeug in zwei Teile gerissen wurde. Das vordere Fahrzeugteil verkeilte sich unter der rechten Leitplanke. Das hintere Fahrzeugteil wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam an der Mittelleitplanke zum Stehen. Laut erster Mitteilung sei das Fahrzeug in Brand geraten. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren rauchte der vordere Fahrzeugteil noch leicht und wurde abgelöscht.

 

Der Fahrer des Sportwagens zog sich bei dem Unfall so schwere Verletzungen zu, dass er an der Unfallstelle verstarb. Der Sichtschutz der eingesetzten Feuerwehr kam zum Einsatz. Er hat sich bei dem schweren Unfall bewährt, um die Schaulustigen abzuhalten. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat zur Klärung der Unfallursache ein unfallanalytisches und technisches Gutachten in Auftrag gegeben. Der Sportwagen wurde sichergestellt. Ein Sachverständiger war an der Unfallstelle.

 

An dem Sportwagen entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 70.000 Euro. Fahrzeugteile des Sportwagens wurden auch noch auf die Gegenfahrbahn geschleudert und es wurde dadurch ein Pkw leicht beschädigt. An den Leitplanken entstand ein Schaden von ca. 8000 Euro. An der Photovoltaikanlage wurden ein paar Module leicht beschädigt.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Töging, Winhöring und Erharting waren neben der Straßenmeisterei Neuötting auch zur Sicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn sowie Verkehrsregelung im Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die A 94 in Richtung München für ca. 3 Stunden gesperrt und der Verkehr wurde bei der Anschlussstelle Töging ausgeleitet. 

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Bericht vom Vormittag: Nach derzeit noch unbestätigten Informationen vom Unfallort war der Ferrari auf der A94 von Altötting in Richtung München mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Plötzlich tauchten offenbar vor ihm zwei Lkw auf, einer auf der linken und einer auf der rechten Fahrspur. Vermutlich wich der Ferrari nach rechts aus, um nicht in das Heck eines LKW zu krachen. Dabei geriet er unter die Leitplanke, wo der Sportwagen in zwei Teile zerrissen wurde. Die eine Hälfte blieb unter der Leitplanke stecken, der zweite Teil rutschte noch etwa 100 Meter weiter. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die A94 ist zwischen der AS Töging und AS Mühldorf Nord zur Unfallaufnahme noch längere Zeit gesperrt. 

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
15 Bildern



Zwei Bildergalerien zeigen Aufnahmen vom Unfallort und vom dortigen Feuerwehreinsatz am Freitag.

mehr Bilder ansehen
Fotostrecke
mit
19 Bildern



Autor: pm
Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Weiviel ist zehn plus zehn ? (Zahl eingeben): 


pfeil