Die Wochenblatt App
31.08.2012 Landshut

100.000 Euro Schaden

Schwelbrand zerstört Firmeninventar


EDV-Anlagen, Maschinen und Mobiliar zweier Kleinbetriebe in der Stethaimerstraße fielen am frühen Freitagmorgen einem Schwelbrand zum Opfer. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Bewohner des Wohn- und Geschäftshauses wurden nicht verletzt. Gegen 3.30 Uhr wurde in der Landshuter Stethaimerstraße ein Brand festgestellt, der im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses entstanden war. In den Räumlichkeiten sind zwei kleinere Firmen für Graphik- und Werbearbeiten untergebracht, deren teils hochwertige EDV- und Druckmaschinen durch die Flammen zerstört wurden. Außerdem entstand durch Hitze- und Rauchentwicklung ein nicht unerheblicher Gebäudeschaden. Durch die ersten Einsatzkräfte konnten die beiden Bewohner des Hauses vorsorglich in Sicherheit gebracht werden. Der Brand konnte schließlich durch die Feuerwehr Landshut Stadt rasch gelöscht werden. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Landshut dürfte der Schwelbrand durch einen technischen Defekt verursacht worden sein. Der Gesamtschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Hausbewohner konnten anschließend wieder in ihre Wohnung zurückkehren.

Autor: ad

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviele Arme hat ein Mensch? (Bitte Zahl eingeben): 


pfeil