Die Wochenblatt App
08.10.2012 Landshut

Faustdicke Überraschung bei der Delegiertenversammlung der CSU

Oßner schnappt Goderbauer das Mandat weg

Floriann Oßner nach der Wahl
Foto: wo
Die Delegierten der CSU-Verbände Landshut-Stadt, Landkreis Landshut und Landkreis Kelheim haben der Strategie des Abgeordneten Dr. Wolfgang Götzer einen Strich durch die Rechnung gemacht. Florian Oßner (re.) ist zum Bundestagskandidaten der CSU gewählt worden.

Dabei war alles schon so schön ausgemacht: Gertraud Goderbauer sollte für den CSU-Wahlkreis in den Bundestag einziehen und Götzers Mandat bekommen, der angekündigt hatte, nicht mehr kandidieren zu wollen. Helmut Radlmeier, Kreisvorsitzender der Landshuter CSU und Götzers Schützling, sollte Goderbauers Posten im Landtag bekommen.

 

Doch dann warf überraschend auch noch Florian Oßner, stellvertretender Kreisvorsitzender der Landshuter Landkreis-CSU, seinen Hut in den Ring für den Bundestag. Am Montagabend in einem Wirtshaus in Edenland (Weihmichl) passierte dann, womit keiner gerechnet hatte: Nach der Abstimmung der Delegierten kam es zu Stichwahl zwischen Oßner und Hannelore Langwieser, der Kelheimer Kandidatin (Foto, li.). Goderbauer flog nach einer schwachen Rede gleich in der ersten Wahlrunde überraschend raus. Oßner gewann dann die Stichwahl mit 87 zu 72 Stimmen und natürlich dem starken Kreisverband des Landkreises Landshut im Rücken.

 

Kritische Stimmen sehen die Goderbauers verlorene Wahl auch indirekt als Denkzettel der Delegierten für Götzer und Radlmeier. Beide hatten sich wegen des Postenkarussells parteiintern bereits heftige Schelte anhören müssen. Außerdem rumort es in der Landshuter CSU derzeit wegen der Gründung der Christlich Sozialen Mitte. Die Gruppe wurde von drei Stadträten innerhalb der Stadtrats-Fraktion gegründet, die mit Radlmeiers Führungsstil unzufrieden waren und offen das "Postengeschachere" angeprangert hatten.

 

Nach Wochenblatt-Informationen will Gertraud Goderbauer ihr Amt als Kreisvorsitzende jetzt zurückgeben. Sie will sich offensichtlich auch an ihre Absprache mit Helmut Radlmeier halten. Damit steht ihre politische Laufbahn wohl vor dem Aus.

Autor: lw

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Welche Farbe hat ein schwarzes Auto?: 


pfeil