24.05.2017 Landshut

Landshuter SPD fordert eine Machbarkeitsprüfung

Neues Sportzentrum in der Münchnerau?

Robert Gewies (v.li.), Anja König, Gerd Steinberger, Maria Haucke und Dietmar Franzke.
Foto: SPD
Die Landshuter SPD denkt ganz laut über eine neues Sport- und Freizeitzentrum für Landshut nach – und sieht einen Standort als ideal an: die Münchnerau.

In einem Antrag fordert die Stadtratsfraktion der SPD eine Machbarkeitsprüfung für einen Neubau eines Sport- und Freizeitzentrums (inklusive Eisstadion) auf der grünen Wiese – zum Beispiel in der Münchnerau.

 

Die SPD-Stadträte Robert Gewies, Dietmar Franzke, Maria Haucke, Anja König und Gerd Steinberger begründen diesen Antrag folgendermaßen: "Die veranschlagten Kosten für die Generalsanierung des Eisstadions laufen bereits während der Planungen aus dem Ruder. Das Sportzentrum West klagt über Platzmangel. Daher ist zu überlegen, ob der Bau eines Sport- und Freizeitzentrums, in dem alle Sport- und Freizeitangebote, die es bisher in beiden Einrichtungen gibt, für alle Seiten eine nachhaltige Lösung ist und ob dies auf mittel- bis langfristige Sicht auch eine kostengünstigere Lösung ist. Die frei werdenden Grundstücke am Gutenbergweg und an der Sandnerstraße könnten zum Beispiel für städtischen Wohnungsbau genutzt werden."

Autor: lw

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Kommentare
Kommentare ansehen 24.05.2017 12:13 | von: banad
Diese SPD-Senioren im Stadtrat ...
... haben eigentlich nur noch Schnapsideen.

Damit es ins Landshuter SPD-Zukunfts-Konzept passt, soll das Eisstadion in die Müchnerau verlegt werden. Damit dort bloß keine Westtangente entstehen kann, oder wie? Bodenversigelung ist ok, wenn es dort anstatt einer Westtangente ein "kleines" Sportzentrum hat. Klar, dann müssen zwar die Eislauffans für ihren Sport quer durch die ganze Stadt in den Westen raus, aber das kümmert die SPD dann nicht mehr.

Die SPDler setzten halt Prioritäten. Nur sind das nicht die meinen. Ich würde hingegen eher den Stadt-Osten (Schönbrunn, Auloh, Stallwang, Wolfsteinerau) entwickeln, weil das wird das neue Boomviertel der Stadt. Vor allem ab dann, wenn endlich mal die 15neu und die Ost-Süd-Umfahrung fertiggestellt sind. Und wer diese Projekte behindert oder blockiert, der hat im Stadtrat eh nichts verloren. pfeilAntworten
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist zwanzig plus zwei: 


pfeil