Die Wochenblatt App
28.09.2012 Ravensburg/Landshut

Aufholjagd in Ravensburg mit Happy End

Cannibals besiegen den Penalty-Fluch!

Cody Thornton hatte sein Visier in Ravensburg gut eingestellt.
Foto: Christian Fölsner
Die Cannibals machen es in dieser Saison aber spannend. Auch ihr viertes Match wurde erst im Penaltyschießen entschieden - diesmal mit dem besseren Ende für die Niederbayern.

Dabei erwischten die heimischen Towerstars den besseren Start. Schon im ersten Abschnitt zogen die Ravensburger durch Frederik Cabana (13.) und Lukas Slavetinsky (19.) auf 2:0 davon. Da sah Landshuts Coach Jiri Ehrenberger schon die Felle davon schwimmen. Und die 2.600 Fans waren freilich bestens gelaunt.

 

Doch Ehrenbergers Mannschaft zeigte das, was sie in der vergangenen Saison - die in der Meisterschaft mündete - ausgezeichnet hatte: Die Niederbayern kämpften sich zurück in die Partie und gaben sich noch lange nicht geschlagen.

 

Im Schlussabschnitt brachte Cody Thornton (44.) seine Farben zunächst heran, ehe Verteidiger Andi Geipel in Überzahl - Slavetinsky drückte das "Sünderbänklein" - den Ausgleich besorgte (48.). Da in der Folgezeit und in der Overtime kein Team mehr traf, musste schon wieder das Penaltyschießen die Entscheidung bringen - für die Cannibals zum vierten Mal im vierten Spiel.

 

Doch diesmal ließen sich die Niederbayern die Butter nicht mehr vom Brot nehmen: Cody Thornton und Peter Abstreiter netzten ein und Goalie Timo Pielmeier ließ sich nicht düpieren. Mit diesem 3:2-Erfolg nach Penaltyschießen stehen die Cannibals mit fünf Zählern auf dem siebten Rang.

 

Am Sonntag um 18 Uhr tauchen die punktgleichen Eispiraten aus Crimmitschau in Landshut auf. Die Fans dürfen sich nicht nur auf Timo Pielmeiers Bruder Thomas freuen, sondern auch auf die beiden NHL-Cracks Wayne Simmonds und Chris Stewart, die Crimmitschau kurzfristig für 30 Tage verpflichten konnte. Die Eispiraten reisen mit breiter Brust nach Landshut, schließlich behielten sich am Freitagabend im Derby gegen Weißwasser mit 2:1 nach Verlängerung die Oberhand.

Autor: tg

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:


Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Bitte schreiben Sie Mama in dieses Feld: 


pfeil