11.09.2017 Vilsbiburg/Wurmsham

In Brand gesteckt, Wahlwerbung zerschnitten

Keinen Bock auf Wahlplakate

Notruf, 112. Feuer, Feuerwehr
Die Vorfreude auf die Bundestagswahl am 24. September scheint mancherorts nicht allzu groß zu sein...

Am Sonntag, 10. September, gegen 2 Uhr morgens, wurde die Polizei Vilsbiburg telefonisch über den Brand eines Wahlplakats einer politischen Partei mitgeteilt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Überführung der B388 bei Eibelswimm brannte die Wahlwerbung noch und konnte durch die Feuerwehr Vilsbiburg schnell gelöscht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 30 Euro. Von der Polizei wurden noch an Ort und Stelle die Ermittlungen aufgenommen.

 

In der Nacht von Samstag, 9. September, 20 Uhr, bis Sonntag, 10. September, 10 Uhr, gelangten unbekannte Täter auf ein eingezäuntes Wiesengrundstück in Stockloh bei Wurmsham. Dort zerschnitten der oder die Täter ein Wahlplakat einer Partei.

 

Sachdienliche Hinweise zu beiden Fällen an die Polizei Vilsbiburg unter Telefon 08741/96270.

Autor: lw

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Kommentare
Kommentare ansehen 17.09.2017 21:47 | von: stony
Welchen Parteien gehörten die zerstörten Plakate?
Das wäre doch das eigentlich Interessante! Warum wird das so vornehm verschwiegen? Sind die Wochenblattler jetzt auch schon zu Weicheiern mutiert? pfeilAntworten
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Welche Farbe hat eine graue Maus: 


pfeil