Die Wochenblatt App
24.09.2012

Ofen verursacht Brand

Haus nach Dachstuhlbrand unbewohnbar


Hoher Sachschaden entstand infolge eines Wohnhausbrandes in Kumhausen im Landkreis Landshut, der am Sonntagnachmittag vermutlich durch einen unbeaufsichtigten Ofen verursacht wurde.

Bewohner wurden nicht verletzt, allerdings erlitt ein Feuerwehrmann beim Einsatz leichte Verletzungen. Gegen 16.45 Uhr war in dem Einfamilienhaus in Kumhausener Ortsteil Mantelkam der Brand ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zum Glück keine Personen in dem Gebäude. Der Feuerwehreinsatz gestaltete sich sehr schwierig, da nach Bekämpfung des eigentlichen Brandes zahlreiche Glutnester festgestellt wurden, zu deren Bekämpfung mehrere Zwischenwände und Teile des Dachstuhls geöffnet werden mussten. Während des Einsatzes brach ein Feuerwehrmann durch eine Zimmerdecke und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Infolge des Brandes wurde das Wohnhaus unbewohnbar, der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 150.000 Euro. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war das Feuer durch einen unbeaufsichtigten Zimmerofen verursacht worden. Die Kriminalpolizei Landshut hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie alt ist ein ziebzig Jahre alter Mann? (Zahl eingeben): 


pfeil