Die Wochenblatt App
24.05.2012 Landshut

Tödlicher Arbeitsunfall

Gerüstbauer stirbt nach Sturz aus dem 6. Stock

Polizeiauto
Foto: Ursula Hildebrand
Ein junger Gerüstbauer stürzt aus dem sechsten Stockwerk ab und erliegt seinen schweren Verletzungen.

Am Mittwoch gegen 11 Uhr arbeitete der 26-Jährige aus Sachsen (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) auf einer Baustelle im Landshuter Hofangerweg. Er errichtete dort mit mehreren Kollegen einer Gerüstbaufirma ein Gerüst an einem neunstöckigen sanierungsbedürftigen Wohnhaus. Der Gerüstaufbau war bis zum sechsten Stockwerk fortgeschritten, als der geschulte Gerüstbauer plötzlich den Halt verlor und abstürzte. Der junge Mann stürzte aus etwa 16 Metern zu Boden und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Er verstarb unmittelbar darauf noch am Unfallortt. Inwiefern auf der Baustelle eventuell Sicherungsvorschriften missachtet wurden, muss erst geklärt werden. Die Ermittlungen zur Ursache des schweren Unfalls hat die Kriminalpolizei in Landshut aufgenommen. Auch das Gewerbeaufsichtsamt wurde in die Unfalluntersuchungen mit eingebunden.

Autor: Alexander Schmid

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Tragen sie bitte das folgende Wort ein: Topf: 


pfeil