wahlen
15.09.2012 Landshut

Kurioser Sponsor für die Cannibals

Aufwärmen im Bordell-Trikot

Bordell, Prostituierte
Foto: Tobias Grießer
Auf dem Eis in Landshut wird es jetzt richtig heiß. Denn die Cannibals haben einen neuen Sponsor: Landshuts erstes Laufhaus, das Lustra.

Ein knallroter Frauenmund soll die Trikots der Cannibals zieren. Allerdings nur die Aufwärmtrikots des Zweitligaklubs. Getragen haben die Landshuter Kufencracks das Shirt bisher allerdings noch nicht. Dass ausgerechnet ein Puff zum Sponsor der Cannibals wird, ist wohl kein Zufall. Denn die Mutter von Eishockey-Profi Peter Baumgartner, der mit den Hannover Scorpions Meister wurde, vermietet ihre Immobilie an die leichten Mädels.

 

Eines haben die Cannibals mit dem Sponsor schon erreicht: Aufmerksamkeit. Am Samstag berichteten zahlreiche Medien in ganz Deutschland über den Deal. Unter anderem die Bild.

 

Übrigens: Im Vertrag der Spieler steht nicht, dass sie ins Lustra gehen müssen. Ein solcher Besuch wäre dann rein freiwillig.

Rainer Beck fieberte im Play-off-Finale mit - und verhandelt im Hintergrund mit dem EHC München.
Bild(er) ansehen
Cannibals-Manager Rainer Beck.

Autor: ad

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Kommentare
zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Kommentare ansehenKommentieren

Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)
Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten an.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden! Mit dem Login erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Was ist das Gegenteil von schwarz: 


pfeil