Wochenblatt
10.02.2016 Augsburg

Bundespolizei sucht Zeugen

Sexuelle Belästigung im Hauptbahnhof Augsburg: Drei Männer belästigten zwei junge Mädchen

Polizeiauto, Polizei, Streifenwagen
Foto: Ursula Hildebrand
Zu sexuellen Belästigungen kam es am Dienstagabend, 9. Februar, im Augsburger Hauptbahnhof. Drei junge Männer belästigten zwei 16-jährige Frauen aus Aichach. Die Bundespolizei sucht Zeugen.

Der Zugbegleiter einer Regionalbahn informierte die Bundespolizei gegen 21.40 Uhr darüber, dass zwei Frauen von drei Männern sexuell belästigt werden. Vor Ort berichteten die beiden Frauen aus Aichach, dass sie in der Regionalbahn auf die Abfahrt warteten. Plötzlich seien am Bahnsteig drei Männer aufgetaucht. Die Drei sollen vor dem Zugfenster gegenüber den 16-Jährigen Zungenküsse angedeutet und eindeutige Handbewegungen sowie Gesten auf sexueller Basis gemacht haben. Anschließend betraten die Männer den Zug. Noch in der Bahn konnten die Tatverdächtigen durch Bundespolizisten festgenommen werden. Wie sich herausstellte, handelte es sich um zwei 16-jährige und einen 17-jährigen asylbegehrende Syrer.

 

Die Bundespolizei ermittelt wegen sexueller Belästigung und bittet Zeugen sich zu melden. Die Augsburger Bundespolizei ist rund um die Uhr unter der Rufnummer 0821/ 34356-0 erreichbar.

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: