wahlen
10.10.2012 Siegenburg

Viele Reaktionen nach Artikel im Wochenblatt

Nur Pferd Kardenal ist noch übrig


Nach dem Brand und der Kündigung stand Ilka Schmitt vor einem riesigen Problem: Wohin mit ihren Tieren? Nach einem Artikel im Wochenblatt Kelheim ist Frau Schmitt überglückjlich. Und nur ein Pferd hat noch keine neue Bleibe.

Das Wochenblatt berichtete über die Notlage von Smokey, Kardenal und Freica, drei Pferden, und Jacomo, einem betagten Esel - ihre Besitzerin muss sie hergeben.

 

Die Reaktion war überwältigend, die letzte Woche noch verzweifelte Ilka Schmitt zeigt sich „überglücklich, dass so viele Menschen ein Herz für Tiere haben”. Unzählige Anrufe sind nach dem Artikel eingegangen: „Klar waren auch ‘komische’ Anrufe dabei”, aber nun ist für fast alle Vierbeiner ein guter Platz gefunden. „Dort”, so Frau Schmitt, die Noch-Besitzerin, kann ich sie auch besuchen.

 

Die Übergabe wird noch im Oktober statt finden. Die Tiere sind seit Jahrzehnten eine Herde und damit der Trennungsschmerz in Grenzen bleibt, werden Pferde und Esel alle auf einmal abgeholt.

 

Aber: Kardenal ist noch zu haben. Seine Besitzerin hofft, noch jemand zu finden, der ihn aufnimmt, nachdem der Erstinteressent abgesagt hat. Wer Kardenal also noch haben will - er wäre wieder solo. Näheres  unter der Tel.Nr. 09444/1208. Das Wochenblatt wird weiter berichten.

 

Eine Galerie mit Bildern finden Sie im ersten Artikel. Unser Aufmacherfoto hier zeigt Kardenal.

Autor: Anna Maria Mora

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: