Die Wochenblatt App
02.08.2012 Mainburg

21jähriger aus der Hallertau im Pech

Bei Oktoberfest-Reservierung über den Tisch gezogen


Viele wollen hin, die Platzzahl ist begrenzt - jedes Jahr lockt das Oktoberfest nicht nur Volksfestfreunde, sondern auch Betrüger, die mit Platzreservierungen Geld machen wollen. Ein 21jähriger aus der Hallertau ist jetzt um 180 Euro leichter.

Allerdings: Einen irgendwie gearteten Gegenwert wird er nicht erhalten - nur den Ärger hat er schon. Laut Polizei Mainburg hat der 21jährige aus Au/Hallertau bereits im Juni 2012 bei ebay-Kleinanzeigen inseriert; er wollte Tischreservierungen für das diesjährige Oktoberfest kaufen.

 

Polizeihauptkommissar Pfaller: „Ein bis heute Unbekannter meldete sich darauf hin bei ihm und bot dem Geschädigten sechs Tischreservierungen für 180 Euro an.” Der 21jährige habe das Geld dann überwiesen - und hat bis heute nichts mehr von dem Unbekannten gehört, geschweige denn von erfolgten Platz- oder Tischreservierungen. Die Polizei schätzt, dass es sich um Phantasiereservierungen gehandelt habe dürfte. Sie ermittelt nun wegen Betrugs gegen den Unbekannten. 

Autor: pm/ik
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: