13.12.2011 Weltenburg

Am Samstagabend in Ettal verstorben

Altabt Niggl: Beisetzung in Weltenburg


Altabt Dr. Thomas Niggl, der von 1976 bis 1995 Abt von Weltenburg war, ist am Samstagabend, 10. Dezember, im Kloster Ettal verstorben. Er soll im Kloster Weltenburg beigesetzt werden.

Georg Niggl wurde am 22. April 1922 als erstes Kind der Eheleute Georg und Maria Niggl, geb. Pensberger, in Murnau geboren. Ihm folgten noch zwei Schwestern, Theresia und Ottilie. Sein Vater betrieb dort eine Hammerschmiede.

 

Bereits vom Heimatpfarrer ins Kloster Ettal empfohlen, wurde Niggl im Krieg mit einen Kieferdurchschuss schwerst verwundet. Mitte September 1945 trat er in die Benediktinerabtei Ettal ein.

 

Von 1957 bis 1973 war er Studiendirektor und Lehrer am Kloster Ettal, 1961 weurde er zum Prior ernannt.1973 schließlich wurde er in Weltenburg Prior-Administrator, 1976 schließlich zum 69. Abt von Weltenburg.

 

Das Pontifikalrequiem findet am Donnerstag, 15. Dezember 2011, um 10.30 Uhr in der Abteikirche Weltenburg statt, anschließend folgt die Beisetzung in der Klostergruft. (Um 9.45 Uhr findet ein Sammelrosenkranz statt.)

Autor: pm/ik
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: