wahlen
31.10.2012 Abensberg

Geheime Aktion zu ihrem Besuch auf dem Gillamoos

Überraschung! Es gibt eine Merkel-Briefmarke!


Zu ihrem Auftritt beim Politischen Gillamoos-Montag hatte die Kreis-CSU eine Briefmarke vorbereitet - doch dann kam das Verbot der CDU. Der Grund: Altkanzler Kohl hatte „seine” Briefmarke noch nicht erhalten. Erst jetzt wird die Merkel-Marke öffentlich bekannt.

Der Ruf der CSU im Kreisverband Kelheim ist gewaltig - bis in die Parteizentrale der CDU weiß man, dass die Truppe um den allseits scherzbereiten MdL Martin Neumeyer stets für überraschende Präsente sorgt, wenn Besuch kommt.

 

So war‘s bei der Rede des damaligen Verteidigungsministers zu Guttenberg, der auf dem Abensberger Gillamoos fast von der AC/DC-Coverband „5 Volts” von der Bühne gepustet worden wäre - Operation gelungen, Überraschung perfekt. Oder McAllister - der hatte erst einen „Ostfriesennerz” angekündigt bekommen, erhielt dann aber doch noch auf der Gillamoos-Bühne einen Janker. Den legte er auch gar nicht mehr ab. Und dann ist da noch die Sache mit Angela Merkel …

 
Die ist Bundeskanzlerin, was hinläglich bekannt ist. Bekannt ist auch, dass sie von Altkanzler Helmut Kohl als „Mädchen” in seinen Augen gern in die zweite Reihe verschoben wird. (Der Bruch kam ohnehin durch die Parteispendenaffäre.) Und Angela Merkel war dieses Jahr die Hauptattraktion auf dem Abensberger Gillamoos. 
 
 
Martin Neumeyer und seine Leute überlegten: was schenken wir ihr? Eine Bundeskanzlerin, erstmals auf dem Gillamoos - da muss etwas besonderes her. Sie schufen die Voraussetzungen für eine Briefmarke. Eine Bundeskanzlerin Angela Merkel-Briefmarke, im Wert von 55 Cent (postalisch gesehen), mit ihrem Konterfei und dem Schriftzug „Gillamoos 2012”. Insgesamt eintausend Stück wurden bei der Deutschen Post bestellt - und auch geliefert, rechtzeitig. Aus Abensberger Sicht war das Merkel-Feld also bestellt.
 
 
Wären nicht die lustigen Geschenke der letzten Jahre gewesen - Söder hatte einst regelrecht Angst, er müsse im Ärztekittel auf dem Gillamoos vor seinem Leib- und Magen-Gegner Hoppenthaller, kämpferischer Arzt, sprechen. Diese Befürchtung traf nicht ein, aber die CDU-Parteizentrale fragte immer wieder nach, wie es denn nun mit einem Geschenk für Frau Merkel aussehe - also: WAS macht ihr für ein Geschenk? Die Abensberger mussten klein beigeben und ihre Überraschung verraten.
 
 
Bumm, helle Aufregung im Orga-Team der CDU. Helmut Kohl sollte seine Briefmarke am 27. September 2012 erhalten - bei einem Festakt zum 30. Jubiläum seiner Wahl zum Bundeskanzler. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte ihren Auftritt auf dem Gillamoos natürlich im rahmen des Politischen Montags, also am 3. September. Die Befürchtungen waren groß, dass Altkanzler Kohl, wenn er erfährt, dass Angela Merkel vor ihm eine Briefmarke ziert, nicht wirklich Gefallen daran finden kann. 
 
 
 
Die ganze Aktion wurde in diesem Moment noch geheimer, als sie vorher schon war - kein Mensch, schon gar kein politisch denkender, sollte erfahren, dass es eine Briefmarke für Angela Merkel gibt.
 
 
JETZT GIBT ES SIE! Der CSU-Kreisverband Kelheim verkauft ab Mittwoch, 31. Oktober, die Briefmarken für 2,50 Euro das Stück in der Geschäftsstelle in Abensberg (Weinbergerstraße 2; Mo - Fr von 9 bis 12 Uhr, Mo - Do 14 bis 16 Uhr). Auch ein Versand ist möglich. Ein Teil der Erlöse kommt sozialen Zwecken zugute. Auch in der Wochenblatt-Geschäftsstelle (Straubinger Straße 45) gibt es die Briefmarken. (Hier werden sie allerdings nicht verschickt.)
 
 
Unser Aufmacherfoto zeigt MdL Martin Neumeyer mit der Briefmarke. Unsere Bildergalerie zeigt Neumeyer mit dem Werbeschild zur Briefmarke - von vorn, aufgeklappt und von hinten. Bericht und Bilder zum Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Politischen Gillamoos-Montag finden Sie hier. 

Autor: Ingo Knott

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: