Die Wochenblatt App
21.08.2012 Abensberg

Katastrophenschutzübung am Samstag

Was passiert, wenn es beim Gillamoos brennt?


Eine Katastrophenschutzübung gigantischen Ausmaßes findet am Samstag auf Abensbergs Gillamoos-Festgelände statt. Insgesamt werden über 650 Personen eingesetzt. Simuliert werden soll unter anderem ein Brand auf dem Gillamoos.

Das Landratsamt Kelheim führt in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Abensberg, den Hilfsorganisationen (Freiwilligen Feuerwehren, Bayer. Rotes Kreuz mit Wasserwacht, Ltd. Notarzt, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft -DLRG-, Technisches Hilfswerk THW Ortsverband Kelheim) und der Polizei am Samstag, 25. August, von 9 Uhr bis ca. 12 Uhr im Bereich der Gillamooswiese in Abensberg eine Katastrophenschutzübung durch.

 
Die Übung dient der Vorbereitung auf einen Ernstfall, der Überarbeitung der Einsatzpläne sowie der Anpassung der Alarmierungspläne.
 
 
Es werden verschiedene Schadensereignisse beübt, die während des Gillamoosfestes eintreten könnten. Die Übung geht von der Annahme aus, dass es zwischen den Festzelten zu einem Brand kommt, in dessen Verlauf sich Panik ausbreitet.
 
 
Im weiteren Szenario wird es zu einem Verkehrsunfall auf der St 2144 in Richtung Vogelpark kommen mit anschließender Verkehrsabsicherung bzw. einer Straßensperrung. Beübt wird auch eine Personenrettung aus der Abens.
 
 
Im Verlauf der Übung werden ca. 500 Einsatzkräfte aus den oben genannten Einheiten im Einsatz mitwirken. Weitere ca. 150 Mitglieder aus den Bereichen der Freiwilligen Feuerwehren, des BRK, der Wasserwacht, des THW und der DLRG werden während der Übung die Verletzten bzw. die Besucher des Gillamooses darstellen.
 
 
Durch das Ausmaß der Übung wird es währenddessen in folgenden Bereichen zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen: Vollsperrung der Münchener Straße: Gesperrt ab dem Übergang von der Max-Bronold-Straße zur Münchener Straße (Abensbrücke) bis zum Allersdorfer Weg. Vollsperrung der St 2144: Gesperrt wird ab der Abfahrt von der Münchener Straße bis zum Vogelpark. Vollsperrung Abfahrt B16/B 301 stadteinwärts auf die Münchener Straße.
 
Der Anwohnerverkehr ist frei.
Autor: pm/ik
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: