07.01.2016 Stammham

Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte

Eskalation in der Autobahnrastanlage: 26-Jähriger bekam keinen Alkohol mehr und drehte durch

Polizeiauto, Polizei, Streifenwagen
Foto: Ursula Hildebrand
Ein 26-jähriger Lkw-Fahrer aus Rumänien hielt sich am Dienstag gegen 23.30 Uhr im Tankstellenraum der Autobahnrastanlage Köschinger Forst-West auf. Da er auf den Kassierer einen betrunkenen Eindruck machte, verweigerte dieser den Verkauf von alkoholischen Getränken und verwies den Mann aus der Tankstelle.

Dieser kam der Aufforderung nach, betrat jedoch kurze Zeit später wieder das Tankstellengebäude. Nach einem kurzen verbalen Streit mit dem 30-jährigen Kassierer griff der Mann den Kassierer an und versetzte ihm einen Kopfstoß gegen dessen Kopf.
Nachdem er erneut den Tankstellenraum verlassen hatte, kehrte der Mann wieder zurück und warf eine volle Getränkedose in die Richtung des Kopfes des Kassierers, der reaktionsschnell ausweichen konnte.

 

Die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeieinsatzkräfte stellten die Personalien des Rumänen fest. Danach wurde er zunehmend aggressiver und griff die Polizeibeamten an. Gegen seinen Widerstand konnte er schließlich gefesselt und festgenommen werden. Da er vermutlich unter Drogeneinfluss stand, wurde er in das Klinikum Ingolstadt eingewiesen.  Bei dem Einsatz wurden mehrere Polizeibeamte leichtverletzt. Der Kassierer wurde durch den Kopfstoß ebenfalls leichtverletzt.
 

Autor: pm/mh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: