02.01.2017 Ingolstadt

Versuchter Raubüberfall

Die Polizei sucht Zeugen für einen Angriff mit einem Elektroschocker in Ingolstadt

Taser, Elektroschocker
Nach einem versuchten Raubüberfall am Neujahrsmorgen, Sonntag, 1. Januar 2017, in der Römerstraße in Ingolstadt sucht die Kriminalpolizei Ingolstadt nach Zeugen des Vorfalls.

Am Neujahrstag verständigte kurz nach 6 Uhr ein 42-jähriger Ingolstädter die Polizei, nachdem ihn unmittelbar zuvor zwei bislang unbekannte Männer in der Römerstraße gegenüber der Agip-Tankstelle angegriffen hatten und dabei Geld forderten.

 

Wie der Mann den Beamten schilderte, war er auf dem Nachhauseweg und vor dem Überfall aus einem Pkw ausgestiegen, dessen Insassen ihn von der Innenstadt aus mitgenommen hatten. Nachdem sich der Pkw entfernt hatte, sprachen ihn plötzlich zwei von hinten aufgetauchte Personen an und forderten in englischer Sprache Geld von ihm. Zugleich versetzte ihm einer der Unbekannten mit einem Elektroschocker einen Stromstoß im Gesäßbereich. Der 42-Jährige setzte sich daraufhin zur Wehr und konnte in die gegenüberliegende Tankstelle flüchten, von wo aus er die Polizei verständigte. Die beiden Angreifer entfernten sich ohne Tatbeute auf der Römerstraße in westlicher Richtung. Der überfallene Ingolstädter blieb unverletzt. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern verliefen ohne Erfolg.

 

Zeugenaufruf: Personen, die am Neujahrstag gegen 6 Uhr im Bereich der Römerstraße, Höhe Agip-Tankstelle, Beobachtungen gemacht haben, sind aufgerufen, sich unter der Telefonnummer 0841/ 9343-0 mit der Kriminalpolizei Ingolstadt in Verbindung zu setzen.
 

Autor: pm / uh

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort: